Holzschild mit der Aufschrift "Markt"

Ein Jahr FrieDo – letzter Markttag am 24. Mai

Liebe Marktbesucher*innen,
treue Kund*innen der lokalen Produzenten,
liebe Freund*innen des gepflegten Klönschnack,

mit einem lachenden und einem weinenden Auge sehen wir Dienstag, den 24. Mai, 16.00 bis 18.00 Uhr entgegen.

Das lachende Auge gilt den vielen Menschen, denen wir im vergangenen Jahr auf dem FrieDo begegnet sind und mit denen sich ein Schnack bot, den es ohne FrieDo nicht gegeben hätte. Corona zum Trotz.

Das lachende Auge gilt dem gewonnenen 2. Platz im Wettbewerb „Dörfer mit Ideen“. Dem 2000 €-Preisgeld waren die vielen 3-€-Gutscheine im Winterhalbjahr zu verdanken.

Das lachende Auge gilt aber auch ganz besonders unseren FrieDo-Anbietern, auf die ein ganzes Jahr Verlass war. Ob Sturm im Herbst, Dunkelheit im Winter oder Schnee im April.

Immer dabei waren:

Imker Viktor Rafalski mit Honig von fleißigen Bienen, Glühwein aus echten Friedewalder Trauben und Waffeln und Crèpes, die uns auch an kalten Tagen wärmer werden ließ,

Bäcker Volker Wullbrandt mit traditioneller Handwerkskunst, an der keine Geschmackknospe vorbei kam,

Petra und Michas Meeresspezialitäten mit einer so großen Auswahl an frischem Fisch und exquisiten Fischsalaten, dass wir noch niemanden getroffen haben, der tatsächlich alles durchprobiert hat

und bis zum bitteren Ende auch:
Hüllenlos mit einem so breiten Sortiment an unverpackten Lebensmitteln und Hygieneartikeln, dass sich unser Mini-Markt ganz rund anfühlte.

In verschiedenen Phasen des Jahres haben uns auch die Angebote vom Riekelnhof (Säfte), Eiscafé Venezia, Tobi’s Gemüsewelt, den Kindern der Grundschule Friedewalde (Gebäck), Hans Nagel (Glasdekoration) und der VCD (Verkehrsclub Deutschland) mit dem Milla.bike besucht.

Das alles wollen wir am 24. Mai mit Euch feiern!

Das weinende Auge gilt dem Ende dieser schönen Zeit, der wir nun entgegen sehen.

Leider waren alle Versuche, weitere Angebote nach Friedewalde zu holen, erfolglos. Mal waren keine Verkaufswagen vorhanden, um weitere Märkte bedienen zu können. Mal war kein Personal zu bekommen. Mal war es auch die fehlende Zukunftsprognose für unseren dörflichen Versorgungsversuch.

Leider war auch der Aufwand, die Marktzeit und das Angebot dauerhaft attraktiv zu gestalten, um die Menschen zu uns zu locken, für nur zwei Paar Schultern zu hoch. Ein Jahr war zu kurz, um aus einer spontanen Idee einen Selbstläufer zu machen.

Nachdem sich der Umsatz im Winter sogar positiver als erhofft entwickelte, fielen seit den Osterferien die Besucherzahlen. Hüllenlos schloss die Pforten, an Eis war kein Herankommen, neue Anbieter waren nicht aufzutreiben.

Daher schließen wir den FrieDo zwar mit Melancholie, aber auch einem letzten aufbegehrenden Markttag am 24. Mai von 16.00 bis 18.00 Uhr.

Wir hoffen auf wohlgesonnenes Wetter, fesselnde Gespräche und einen rekordverdächtigen letzten FrieDo-Umsatz für unsere Anbieter:

  • Kinderflohmarkt (Anmeldungen bitte an Anne-Maren Wiebusch 0178/4 79 40 25)
  • Getränke und Stiel-Eis (solange der Vorrat reicht)
  • Testfahrten mit dem Milla.bike
  • Kennenlernstand der Solawi (Solidarische Landwirtschaft)
  • Imker Viktor Rafalski inkl. Waffeln und Crèpes
  • Bäckerei Wullbrandt
  • Petra und Michas Meeresspezialitäten

Mit dem Markgeschehen der gesamten letzten zwölf Monate in tiefer Verbundenheit,
Anne-Maren Wiebusch und Corinna Stöxen

Osterpause auf dem FrieDO

FrieDo macht Osterpause

Nach den Osterfeiertagen machen die Anbieter des FrieDos eine Pause, damit wir uns voll und ganz den gefundenen Eiern, dem Osterkranz und dem obligatorischen Eierlikör widmen können.

Am nächsten Dienstag, 19.4.22, findet daher kein Wochenmarkt statt.

Am 26.4. sehen wir uns dann auf dem FrieDo wieder.

Wir wünschen allen Friedewaldern und FrieDo-Besuchern ein frohes sowie gesegnetes Osterfest.

Es grüßen euch Corinna und Anne-Maren

Abbildung des FrieDo-Gutscheins

Dienstag ein Gutschein für Dich

Abbildung des FrieDo-Gutscheins

Unser FrieDo hat 2021 im Wettbewerb „Dörfer mit Ideen“ ein Preisgeld von 2.000 € eingeheimst. Mehr dazu findet ihr unter Friedewalde – am Puls der Zeit | Friedewalde.

Das Preisgeld haben wir unter anderem als 3 €-Gutscheine in Friedewalde verteilt. Nun sind wir nur zu zweit und Friedewalde groß – alle Häuser haben wir daher nicht erreicht. Aber die letzten 50 Gutscheine werden wir am kommenden Dienstag (29. März 2022) um 16 Uhr an die ersten 50 FrieDo-Besucher verteilen.

Sonnige Grüße
Anne-Maren und Corinna

21. Dezember – letzter FrieDo

Ho ho ho! Weihnachten steht vor der Tür.

Am Dienstag, dem 21. Dezember 2021, ist die beste Gelegenheit sich noch einmal mit Fischsalat, Gebäck, Honig, Müsli, Nüssen, Hülsenfrüchten und allem, was die Anbieter hergeben, einzudecken.

Ein bisschen Glühwein und Punsch aus echten Friedewalder Trauben, frisch gebackene Crêpes und Waffeln und ein Pläuschchen am Rande machen das Draußen-Shoppen richtig dörflich und gesellig. Viel schöner und sicherer, als mit einem Einkaufswagen durch Regalreihen in Innenräumen zu drängeln 😉

Es gilt 2G.

Der FrieDo macht eine kleine Weihnachtspause:
Letzter Termin in 2021: 21. Dezember.
Erster Termin in 2022: 11. Januar.

Und bevor wir euch noch unsere kleine Adventsgalerie zeigen – habt gesunde, tiefenentspannte und frohe Festtage mit einem eleganten Rutsch!

Wie sehen uns im neuen Jahr – herzliche Grüße Anne-Maren und Corinna

Wochenmarkt am 7. Dezember

Wochenmarkt im Advent

Es weihnachtet weiter auf unserem Wochenmarkt!

Wer letzte Woche den Friedo besucht hat, konnte sich nicht nur mit selbstgebackenen Keksen der friedewalder Grundschüler oder mit Selbstgestrickten für die kalte Jahreszeit von Margret Christiani eindecken, sondern ein wenig vorweihnachtliche Atmosphäre bei Glühwein, Crêpes und weihnachtlicher Deko schnuppern.

Weihnachtsdeko auf dem Friedo.
Weihnachtsdeko auf dem Wochenmarkt

Auch am 14. Dezember wollen wir das Wochenmarktangebot mit ein paar winterlich-weihnachtlichen Produkten ergänzen. So erleuchtet Herr Nagel mit weihnachtlicher Glasdekoration die Umgebung stimmungsvoll. Schon letzten Dienstag wurde der ein oder andere Marktbesucher bei seinem Stand fündig.

Schaut doch einfach immer wieder einmal vorbei.

Und das leiblich Wohl?

Auch an diesem Dienstag ergänzt der Friedewalder Grilltag das kulinarische Angebot und auch das Getränkeangebot fällt üppiger aus. Unser Imker Viktor Rafalski hebt die Stimmung mit Glühwein aus selbst hergestelltem Rotwein und Crêpes.

Weiterhin erwarten euch auf dem Wochenmarkt natürlich die Bäckerei Wullbrandt, Hüllenlos und Petra und Micha´s Meeresspezialitäten.

Und zwei bis drei Bitten

Bitte denkt an euren 2G-Nachweis, die medizinische Maske und an einen To-Go-Becher für die warmen Getränke.

Eine gute Adventszeit wünschen

Corinna und Anne-Maren

Zwei Paar Babystricksocken hängen an einer Leine

FrieDo am 7. Dezember

Es weihnachtet weiter auf unserem Wochenmarkt!

Für den 7. Dezember ist geplant, dass Schüler*innen der Grundschule Friedewalde selbstgebackenen Kekse verkaufen, Margret Christiani selbstgestrickte Strümpfe an die Füße bringt und Herr Nagel mit Dekoration aus Glas unsere Heime gemütlicher macht.

Und das leiblich Wohl?

An diesem Dienstag ergänzt der Friedewalder Grilltag das kulinarische Angebot und auch das Getränkeangebot fällt üppiger aus. Unser Imker Viktor Rafalski hebt die Stimmung mit Glühwein aus selbst hergestelltem Rotwein und Crêpes.

Weiterhin erwarten euch auf dem Wochenmarkt natürlich die Bäckerei Wullbrandt, Hüllenlos und Petra und Micha´s Meeresspezialitäten.

Und zwei bis drei Bitten

Bitte denkt an euren 2G-Nachweis, die medizinische Maske und an einen To-Go-Becher für die warmen Getränke.

Wir freuen uns auf den nächsten Klönschnack 🙂

Anne-Maren und Corinna

FrieDo im Advent

Wie geht es weiter mit dem FrieDo (Friedewalder Dorfmarkt) in der Winterzeit?

Passend zum dunklen Halbjahr haben sich Petra und Micha´s Meeresspezialitäten zu uns gesellt und reichern unsere Körper mit wichtigen Vitaminen an.

Hier ein Überblick über das Angebot:

  • Frischfisch, ganz oder Filets (u.a. Seelachs, Rotbarsch, Lachs)
  • Räucherfisch (u.a. Lachs, Makrele, Forelle)
  • Muscheln
  • Fischzubereitungen, wie verschiedenen Salate
  • Fischbrötchen

Die Strahler am Gemeindehaus und der Kirche spenden ausreichend Licht, um auch nach Einbruch der Dunkelheit die Einkäufe sicher in die Taschen und Körbe gelangen zu lassen. Als kleinen „Marktbesuchs-Appetizer“ haben wir gerade begonnen 3€-Gutscheine an Friedewalder Haushalte zu verteilen. Die Gutscheine können bei allen regulären Wochenmarktanbieter gegen die Leckereien wie Fischbrötchen, Honig, Brot, Müsli und vieles mehr eingetauscht werden. Wie wiederum diese Gutscheine finanziert sind, erfahrt ihr HIER.

Und was geschieht im Advent?

Ab Dienstagen, den 30. November 2021, hebt unser Imker Viktor Rafalski die Stimmung mit Glühwein aus selbst hergestelltem Rotwein. In der kalten Jahreszeit ergänzen Waffeln und Crêpe das warme Angebot. Die beste Lösung gegen kalte Füße hat Magret Christiani mit selbstgestrickten Socken. Wer noch ein Geschenk für sich oder seine Lieben sucht, wird bei Heinrich Bergholz mit seinen winterlich-weihnachtlichen Holzprodukten fündig.

Welche Corona-Vorschriften gelten?

Für den FrieDo im Advent-Besuch gilt die 2G-Regel: Nachweise über Genesung (nicht älter als 6 Monate) oder die vollständige Impfung sowie amtliche Ausweispapiere sind bei sich zu führen und werden von uns kontrolliert. Kinder und Jugendliche bis zu einem Alter von 15 gelten als getestet und sind von der 2G-Regel entbunden.
Wir bitten außerdem um das durchgehende Tragen einer medizinischen Maske. Zum Verzehr der Speisen und Getränke kann diese natürlich abgenommen werden. Auf einen Mindestabstand von 1,5 Meter ist dann zu achten.

Unter den aktuellen Umständen werden wir über diesen Beitrag hinaus den FrieDo im Advent nicht weiter bewerben. Wir freuen uns aber, wenn ihr den Nicht-Friedwalde.de-Lesern und Leserinnen im Dorf von den kleinen Möglichkeiten auf unserem Wochenmarkt erzählt.

Vorweihnachtliche Grüße,

Corinna und Anne-Maren

Erster Markttag für Tobis Gemüsewelt

Tobis Gemüsewelt auf dem FrieDo

Am letzten Dienstag haben wir uns ganz besonders auf unseren FrieDo gefreut: Tobias Alexander bereichert unseren Markt von nun an mit seinem Gemüseangebot!

Produzent und Verkäufer zugleich: Tobias Alexander (rechts) mit Kundin Petra Horstmann (links).

In Bierde (Zum Heidloh/Ecke Nordstraße) bewirtschaftet Tobi drei Morgen Land (ca. 7500 Quadratmeter) und hat damit sein Hobby zum Beruf gemacht. Wer sich mit Tobi unterhält, spürt deutlich die Freude an den Produkten und auch an der Vermarktung. Wir dürfen also mit Fug und Recht behaupten, dass wir auf dem FrieDo 100 %iges Leidenschaftsgemüse im Angebot haben!

In 2020 ist Tobias mit seinem Anbau gestartet, befindet sich somit gerade in seinem zweiten Jahr und Anbauvielfalt und -menge steigen stetig. Während u.a. die zahlreichen Tomaten-, Paprika- und Chilisorten wie auch die Auberginen in Gewächstunneln heranwachsen, findet man Wirsing, Blumenkohl, Weiß- und Rotkohl wie auch die Kartoffelsorten auf dem Feld vor.

Tomatenvielfalt
Tomatenvielfalt

Im nächsten Jahr (2022) sind auch die Kräuterpflanzen schon so weit, dass Tobi neben den Jungpflanzen auch Kräuter in Bunden anbieten kann. Dann steigt die Angebotsmenge von Petersilie, Oregano, Thymian, Schnittlauch, Zitronengras und Basilikum. Auf langfristige Sicht kommt noch Obst hinzu. Dafü müssen jedoch erst einmal die Bäume, die der BUND beigetragen hat, Früchte tragen.

Unser Tipp: Die Snackpaprika und die Schlangengurken sind geschmacklich voll auf der Höhe. Und Morgen testen wir die Tomatensorten durch. Wichtig: Unverpackt – Taschen und Körbe nicht vergessen! Für den spontanen Einkauf liegen aber ein paar Papiertüten bereit.

Hier noch ein bisschen mehr zu Tobis Gemüsewelt: Nachhaltigkeit steht an erster Stelle · Petershäger Anzeiger (petershaeger-anzeiger.de)

Unser Fazit: LEIDENSCHAFTLICHER, REGIONALER und SAISONALER im Kombipack geht’s nicht! Nur schade, dass im Herbst und Winter nichts mehr wächst. Aber wer weiß … Vielleicht kommen ja noch irgendwann Grünkohl, Mangold, Feldsalat und in der Saison überschüssiges Lagergemüse dazu … 😉😉😉

Lieber Tobi,
schön, dass du dabei bist!

Herzliche Friedewalder Grüße,
Anne-Maren und Corinna

Handzettel FrieDo ab 24.08.2021

Neue Marktzeiten

Der Sommer neigt sich dem Ende und unser FrieDo (Friedewalder Dorfmarkt) am Dienstag existiert schon fast seit einem viertel Jahr. Und wir freuen uns dienstags noch immer über die vielen Begegnungen und Gespräche an der Kirche. Da wir nun aber doch immer mal mit regnerischen Tagen rechnen müssen und sich die Marktnutzung sehr auf die Zeit von 16.00 bis 18.00 Uhr konzentriert, passen wir die Marktzeit ab morgen (24.08.2021) entsprechend an.

Der Friedewalder Grilltag öffnet für das sein ganz spezielles Dienstagsangebot aber weiterhin bis 19.00 Uhr.

Hüllenlos, Wullbrandt, Venezia, Imker und Riekelnhof sind alle weiterhin für die Versorgung der Friedewalder und den Menschen aus der Umgebung da.

Beim Riekelnhof kann es im Herbst vorkommen, dass der Marktbesuch je nach Arbeitsanfall kurzfristig abgesagt werden muss. Die Erntezeit hat begonnen und der Nachschub an Säften möchte produziert werden. Dann gibt es auch bald wieder den Quitten-Apfelsaft 😉

Nun denn: Gläschen und Döschen waschen und schon einmal für morgen bereitstellen!

Liebe Grüße
Anne-Maren und Corinna

Handzettel Friedewalder Dorfmarkt

milla.bike meets FrieDo

milla.bike? Ein Lastenfahrrad mit Elektroantrieb!

So sieht das milla.bike aus. Ganz links: Landrätin Anna Bölling, ganz rechts: Thomas Dippert (VCD).

In Hille am WEZ steht es schon, am Alten Amtsgericht in Petershagen auch. Die Ausleihe ist für jedermann (online) möglich und grundsätzlich kostenlos. Jetzt haben wir auch für Friedewalde (Standort: Apotheke Friedewalde) einen Antrag beim Kreis Minden-Lübbecke gestellt. Während das Land NRW 80 % der Kaufsumme fördern würde, würde der Verkehrsclub Deutschland (VCD) die übrigen 20 % hinzugeben und zusätzlich die laufenden Kosten (Wartung, Versicherung etc.) tragen.

Morgen (Dienstag,17.08.2021) kommt uns Thomas Dippert (VCD) mit einem Lastenfahrrad auf dem Friedewalder Dorfmarkt besuchen (ca. 16-18 Uhr). Wer sich also fragt, wie dieses Rad funktioniert und wie händelbar es während der Fahrt ist, ist herzlich zu einer kleinen Testfahrt an der Kirche eingeladen!

Was man mit einem milla.bike so anfangen kann? Den Einkauf nach Hause radeln, die Getränke für eine Radtour oder das Menü für ein nettes Familienpicknick transportieren. Oder die Kinder auf die kleine Sitzbank schnallen, das Schwimmzeug dazu packen und zum Freibad sausen. Der Laune sind keine Grenzen gesetzt.

Die Entscheidung, ob Friedewalde ein Lastenrad zur Verfügung gestellt bekommt, fällt voraussichtlich noch in dieser Woche. Wir schätzen unsere Chancen gut ein und halten Euch auf dem Laufenden ;-).

Gespannte Grüße,
das milla.bike-Trio für Friedewalde:

Thomas Dippert (VCD)
Sonja Niemann (Apotheke Friedewalde) und
Corinna Stöxen.

Handzettel Friedewalder Dorfmarkt

Der FrieDo macht Urlaub

Am Dienstag, den 3. August 2021, findet unser Friedewalder Dorfmarkt urlaubsbedingt nicht statt.

Morgen, am 27. Juli, und auch am 10. August sind aber alle Anbieter vollständig an der Kirche anzutreffen. Der Dienstagsrummel beginnt langsam, sich wie eine kleine Tradition anzufühlen… Für den letzten Ferientag planen wir noch eine besondere Überraschung 🙂 Also seid gespannt und haltet Euch dem Laufenden!

Liebe Urlaubsgrüße
Anne-Maren und Corinna

Anne-Maren und Corinna stoßen auf den zweiten Platz an. Andrang am Unverpackt-Verkaufswagen von Hüllenlos

So ein Tag, so wunderschön wie Dienstag …

Man könnte den Eindruck haben, dieser Tag war gesegnet. Das Wetter hätte besser nicht sein können! Die Marktbesucher waren glücklich über die gesellige Stimmung und die Möglichkeit sich nach so langer Zeit endlich mal wieder begegnen zu können. Und am Ende des Tages waren auch die Anbieter mehr als zufrieden und sprachen den Friedewaldern ein großes Lob aus.

Schon kurz vor 16 Uhr wurde eine Durchreisende durch die Aufsteller „Heute Markt“ zu unserem 1. Wochenmarkt in Friedewalde gelotst. Doch sie war nicht die Erste am Eiswagen von Venezia. Die Jungend von Friedewalde hatte sich die Pole Position schon gesichert. Wohl fast jeder Marktbesucher gönnte sich an diesem besonderen Tag ein Eis. Ab nächste Woche kann man sich dann auch Eisspezialitäten wie das allseits beliebte Spaghettieis gönnen. Das Eiscafé Venezia hatte extra Holzlöffel und essbare Becher dabei, um das aus regionaler Milch selbst produzierte Eis ausgeben zu können.

Frederik Schwier vom Riekelnhof hatte nicht nur Rhabarber, sondern auch Holunderblütensirup und besondere Saftmischungen aus eigener Herstellung im Angebot, die vor Ort verkostet werden konnten. Das hatte zum Resultat, dass der Apfel-Rhabarbersaft als erstes ausverkauft war.

Auch das Angebot von Volker Wullbrandt konnte die Marktbesucher überzeugen. Mit hausgemachten Keksen nach Opas Rezeptur, unterschiedlichstem Gebäck und belegten Broten konnte er die Kunden bis zum Ende des Marktes versorgen. Und am Ende waren die Brotregale leer. Was will man mehr.

Caroline Kleinroth und Daniela Willhuber von Hüllenlos hatten die Nacht durchgearbeitet, um für den ersten Einsatz mit dem neu umgebauten Verkaufswagen an diesem Tag bereit zu sein. Bei der guten Resonanz hätte man auch Nummer ziehen können. Die Schlange reichte die gesamte Marktzeit über bis an die Straße. Viele Kunden kamen, um zu schauen, zu kaufen und sich zu informieren. Und das war auch gut so und erwünscht, denn nur ein Teil der angebotenen Ware kann in der Auslage sichtbar sein. An dieser Stelle sei nochmal erwähnt, dass gewünschte Produkte für den jeweils nächsten Dienstag bestellt werden können.

Auch wir sind überglücklich, denn unsere Erwartungen wurden übertroffen. Und bei weiteren Lockerungen der Corona-Verordnung gibt es bestimmt noch Möglichkeiten die Geselligkeit weiter zu entwickeln.

Am ersten Markttag haben sich alle wie selbstverständlich und intuitiv an geltende Vorschriften gehalten.

Wir danken allen kleinen und großen, zwei- und vierbeinigen, alten und jungen, fahrrad- und bollerwagenfahrenden Besuchern aus Friedewalde, Südfelde, Stemmer, Minden … und … Aachen für diesen schönen Tag!

Die Performerinnen vom FrieDo (Friedewalder Dorfmarkt) am Dienstag

Anne-Maren Wiebusch und Corinna Stöxen

P.S.: Die Ausgabe der Warengutscheine von „Hüllenlos“ verzögert sich aufgrund des hohen und zum Teil unvorhergesehenen Arbeitsaufwandes. Die Ausgabe soll noch im Juni erfolgen. Wir melden uns!