Abbildung des FrieDo-Gutscheins

Dienstag ein Gutschein für Dich

Abbildung des FrieDo-Gutscheins

Unser FrieDo hat 2021 im Wettbewerb „Dörfer mit Ideen“ ein Preisgeld von 2.000 € eingeheimst. Mehr dazu findet ihr unter Friedewalde – am Puls der Zeit | Friedewalde.

Das Preisgeld haben wir unter anderem als 3 €-Gutscheine in Friedewalde verteilt. Nun sind wir nur zu zweit und Friedewalde groß – alle Häuser haben wir daher nicht erreicht. Aber die letzten 50 Gutscheine werden wir am kommenden Dienstag (29. März 2022) um 16 Uhr an die ersten 50 FrieDo-Besucher verteilen.

Sonnige Grüße
Anne-Maren und Corinna

Wochenmarkt am 7. Dezember

Wochenmarkt im Advent

Es weihnachtet weiter auf unserem Wochenmarkt!

Wer letzte Woche den Friedo besucht hat, konnte sich nicht nur mit selbstgebackenen Keksen der friedewalder Grundschüler oder mit Selbstgestrickten für die kalte Jahreszeit von Margret Christiani eindecken, sondern ein wenig vorweihnachtliche Atmosphäre bei Glühwein, Crêpes und weihnachtlicher Deko schnuppern.

Weihnachtsdeko auf dem Friedo.
Weihnachtsdeko auf dem Wochenmarkt

Auch am 14. Dezember wollen wir das Wochenmarktangebot mit ein paar winterlich-weihnachtlichen Produkten ergänzen. So erleuchtet Herr Nagel mit weihnachtlicher Glasdekoration die Umgebung stimmungsvoll. Schon letzten Dienstag wurde der ein oder andere Marktbesucher bei seinem Stand fündig.

Schaut doch einfach immer wieder einmal vorbei.

Und das leiblich Wohl?

Auch an diesem Dienstag ergänzt der Friedewalder Grilltag das kulinarische Angebot und auch das Getränkeangebot fällt üppiger aus. Unser Imker Viktor Rafalski hebt die Stimmung mit Glühwein aus selbst hergestelltem Rotwein und Crêpes.

Weiterhin erwarten euch auf dem Wochenmarkt natürlich die Bäckerei Wullbrandt, Hüllenlos und Petra und Micha´s Meeresspezialitäten.

Und zwei bis drei Bitten

Bitte denkt an euren 2G-Nachweis, die medizinische Maske und an einen To-Go-Becher für die warmen Getränke.

Eine gute Adventszeit wünschen

Corinna und Anne-Maren

FrieDo im Advent

Wie geht es weiter mit dem FrieDo (Friedewalder Dorfmarkt) in der Winterzeit?

Passend zum dunklen Halbjahr haben sich Petra und Micha´s Meeresspezialitäten zu uns gesellt und reichern unsere Körper mit wichtigen Vitaminen an.

Hier ein Überblick über das Angebot:

  • Frischfisch, ganz oder Filets (u.a. Seelachs, Rotbarsch, Lachs)
  • Räucherfisch (u.a. Lachs, Makrele, Forelle)
  • Muscheln
  • Fischzubereitungen, wie verschiedenen Salate
  • Fischbrötchen

Die Strahler am Gemeindehaus und der Kirche spenden ausreichend Licht, um auch nach Einbruch der Dunkelheit die Einkäufe sicher in die Taschen und Körbe gelangen zu lassen. Als kleinen „Marktbesuchs-Appetizer“ haben wir gerade begonnen 3€-Gutscheine an Friedewalder Haushalte zu verteilen. Die Gutscheine können bei allen regulären Wochenmarktanbieter gegen die Leckereien wie Fischbrötchen, Honig, Brot, Müsli und vieles mehr eingetauscht werden. Wie wiederum diese Gutscheine finanziert sind, erfahrt ihr HIER.

Und was geschieht im Advent?

Ab Dienstagen, den 30. November 2021, hebt unser Imker Viktor Rafalski die Stimmung mit Glühwein aus selbst hergestelltem Rotwein. In der kalten Jahreszeit ergänzen Waffeln und Crêpe das warme Angebot. Die beste Lösung gegen kalte Füße hat Magret Christiani mit selbstgestrickten Socken. Wer noch ein Geschenk für sich oder seine Lieben sucht, wird bei Heinrich Bergholz mit seinen winterlich-weihnachtlichen Holzprodukten fündig.

Welche Corona-Vorschriften gelten?

Für den FrieDo im Advent-Besuch gilt die 2G-Regel: Nachweise über Genesung (nicht älter als 6 Monate) oder die vollständige Impfung sowie amtliche Ausweispapiere sind bei sich zu führen und werden von uns kontrolliert. Kinder und Jugendliche bis zu einem Alter von 15 gelten als getestet und sind von der 2G-Regel entbunden.
Wir bitten außerdem um das durchgehende Tragen einer medizinischen Maske. Zum Verzehr der Speisen und Getränke kann diese natürlich abgenommen werden. Auf einen Mindestabstand von 1,5 Meter ist dann zu achten.

Unter den aktuellen Umständen werden wir über diesen Beitrag hinaus den FrieDo im Advent nicht weiter bewerben. Wir freuen uns aber, wenn ihr den Nicht-Friedwalde.de-Lesern und Leserinnen im Dorf von den kleinen Möglichkeiten auf unserem Wochenmarkt erzählt.

Vorweihnachtliche Grüße,

Corinna und Anne-Maren

Handzettel FrieDo ab 24.08.2021

Neue Marktzeiten

Der Sommer neigt sich dem Ende und unser FrieDo (Friedewalder Dorfmarkt) am Dienstag existiert schon fast seit einem viertel Jahr. Und wir freuen uns dienstags noch immer über die vielen Begegnungen und Gespräche an der Kirche. Da wir nun aber doch immer mal mit regnerischen Tagen rechnen müssen und sich die Marktnutzung sehr auf die Zeit von 16.00 bis 18.00 Uhr konzentriert, passen wir die Marktzeit ab morgen (24.08.2021) entsprechend an.

Der Friedewalder Grilltag öffnet für das sein ganz spezielles Dienstagsangebot aber weiterhin bis 19.00 Uhr.

Hüllenlos, Wullbrandt, Venezia, Imker und Riekelnhof sind alle weiterhin für die Versorgung der Friedewalder und den Menschen aus der Umgebung da.

Beim Riekelnhof kann es im Herbst vorkommen, dass der Marktbesuch je nach Arbeitsanfall kurzfristig abgesagt werden muss. Die Erntezeit hat begonnen und der Nachschub an Säften möchte produziert werden. Dann gibt es auch bald wieder den Quitten-Apfelsaft 😉

Nun denn: Gläschen und Döschen waschen und schon einmal für morgen bereitstellen!

Liebe Grüße
Anne-Maren und Corinna

Handzettel Friedewalder Dorfmarkt

Der FrieDo macht Urlaub

Am Dienstag, den 3. August 2021, findet unser Friedewalder Dorfmarkt urlaubsbedingt nicht statt.

Morgen, am 27. Juli, und auch am 10. August sind aber alle Anbieter vollständig an der Kirche anzutreffen. Der Dienstagsrummel beginnt langsam, sich wie eine kleine Tradition anzufühlen… Für den letzten Ferientag planen wir noch eine besondere Überraschung 🙂 Also seid gespannt und haltet Euch dem Laufenden!

Liebe Urlaubsgrüße
Anne-Maren und Corinna

Andrang am Unverpackt-Verkaufswagen von Hüllenlos

So ein Tag, so wunderschön wie Dienstag …

Man könnte den Eindruck haben, dieser Tag war gesegnet. Das Wetter hätte besser nicht sein können! Die Marktbesucher waren glücklich über die gesellige Stimmung und die Möglichkeit sich nach so langer Zeit endlich mal wieder begegnen zu können. Und am Ende des Tages waren auch die Anbieter mehr als zufrieden und sprachen den Friedewaldern ein großes Lob aus.

Schon kurz vor 16 Uhr wurde eine Durchreisende durch die Aufsteller „Heute Markt“ zu unserem 1. Wochenmarkt in Friedewalde gelotst. Doch sie war nicht die Erste am Eiswagen von Venezia. Die Jungend von Friedewalde hatte sich die Pole Position schon gesichert. Wohl fast jeder Marktbesucher gönnte sich an diesem besonderen Tag ein Eis. Ab nächste Woche kann man sich dann auch Eisspezialitäten wie das allseits beliebte Spaghettieis gönnen. Das Eiscafé Venezia hatte extra Holzlöffel und essbare Becher dabei, um das aus regionaler Milch selbst produzierte Eis ausgeben zu können.

Frederik Schwier vom Riekelnhof hatte nicht nur Rhabarber, sondern auch Holunderblütensirup und besondere Saftmischungen aus eigener Herstellung im Angebot, die vor Ort verkostet werden konnten. Das hatte zum Resultat, dass der Apfel-Rhabarbersaft als erstes ausverkauft war.

Auch das Angebot von Volker Wullbrandt konnte die Marktbesucher überzeugen. Mit hausgemachten Keksen nach Opas Rezeptur, unterschiedlichstem Gebäck und belegten Broten konnte er die Kunden bis zum Ende des Marktes versorgen. Und am Ende waren die Brotregale leer. Was will man mehr.

Caroline Kleinroth und Daniela Willhuber von Hüllenlos hatten die Nacht durchgearbeitet, um für den ersten Einsatz mit dem neu umgebauten Verkaufswagen an diesem Tag bereit zu sein. Bei der guten Resonanz hätte man auch Nummer ziehen können. Die Schlange reichte die gesamte Marktzeit über bis an die Straße. Viele Kunden kamen, um zu schauen, zu kaufen und sich zu informieren. Und das war auch gut so und erwünscht, denn nur ein Teil der angebotenen Ware kann in der Auslage sichtbar sein. An dieser Stelle sei nochmal erwähnt, dass gewünschte Produkte für den jeweils nächsten Dienstag bestellt werden können.

Auch wir sind überglücklich, denn unsere Erwartungen wurden übertroffen. Und bei weiteren Lockerungen der Corona-Verordnung gibt es bestimmt noch Möglichkeiten die Geselligkeit weiter zu entwickeln.

Am ersten Markttag haben sich alle wie selbstverständlich und intuitiv an geltende Vorschriften gehalten.

Wir danken allen kleinen und großen, zwei- und vierbeinigen, alten und jungen, fahrrad- und bollerwagenfahrenden Besuchern aus Friedewalde, Südfelde, Stemmer, Minden … und … Aachen für diesen schönen Tag!

Die Performerinnen vom FrieDo (Friedewalder Dorfmarkt) am Dienstag

Anne-Maren Wiebusch und Corinna Stöxen

P.S.: Die Ausgabe der Warengutscheine von „Hüllenlos“ verzögert sich aufgrund des hohen und zum Teil unvorhergesehenen Arbeitsaufwandes. Die Ausgabe soll noch im Juni erfolgen. Wir melden uns!