Spende der Volksbank Mindener Land

Minden. Seit einigen Jahren ist es Praxis in der Volksbank Mindener Land, anstelle des Weihnachtsgeschenks für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine Spende an gemeinnützige oder karitativ tätige Institutionen zu geben. Über den Empfänger entscheiden die Mitarbeiter selbst in einem Voting, das in diesem Jahr zugunsten des ELKI-Fördervereins (Eltern-/Kind-Zentrum im Johannes-Weßling-Klinikum Minden) ausgefallen war – eine gute Entscheidung, findet auch Peter Scherf: „Krankheit belastet alle Menschen. Kranke Kinder aber gehen uns allen besonders nahe. Mit unserer Weihnachtsspende können wir vielleicht einen kleinen Beitrag zur Verbesserung ihrer Situation leisten“, so der Vorstandssprecher der Volksbank Mindener Land anlässlich der Spendenübergabe im Klinikum.

 

Die Weihnachtsspende der Volksbank Mindener Land geht in diesem Jahr an den ELKI-Förderverein.

Die Weihnachtsspende der Volksbank Mindener Land geht in diesem Jahr an den ELKI-Förderverein.

 

Pascalle Fahrenkamp als Vorstandsvorsitzende des ELKI-Fördervereins, Prof. Dr. Bernhard Erdlenbruch (Vorstand ELKI-Förderverein, Direktor der Universitätsklinik für Kinder- und Jugendmedizin am JWK) und Prof. Dr. Ulrich Cirkel (Vorstand ELKI-Förderverein, Direktor der Universitätsklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe am JWK) bedankten sich herzlich im Namen der Kinder.

„Kinder fragen nicht danach, welche Klinik, welcher Spezialist ihnen helfen kann wenn sie krank sind. Zuerst einmal benötigen sie Hilfe in einer kindgemäßen Form.“ Mit diesem Einstiegssatz auf der Webseite des Johannes Wesling Klinikums (JWK) ist der Auftrag des ELKI-Zentrums eigentlich schon beschrieben.

Es ist Anlaufstelle für Eltern und Kinder von der Geburt bis zum Erwachsenwerden. Im Zusammenschluss arbeiten die Spezialisten der Kinderklinik, die Experten der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe und die Fachleute aus dem Sozialpädiatrischen Zentrum (SPZ) hier eng zusammen. Das gesamte Ambiente mit Spielzimmer und „Quietschküche“ als Treffpunkt für Kinder mit ihren Familien soll ein Stück Normalität ermöglichen. Und auch der „ELKI-Bär“ steht den jungen Patienten als Tröster und Freund zur Seite. Demnächst soll die Verschönerung des ELKI-Eingangsbereichs in Angriff genommen werden. Das alles kostet und funktioniert nur mit Spenden – jeder kleine Betrag hilft.

MitgliederAkademie 2018

Das neue Programm der MitgliederAkademie der Volksbank Mindener Land ist da. Im ersten Halbjahr 2018 warten wieder interessante und abwechslungsreiche Veranstaltungen auf Sie.

25.01.2018: Lesung „Die Brücke nach Hause“
Viktoria Bolles Heimat lag im nördlichen Kasachstan, bis sie mit ihrer Familie 1996 als zwölfjähriges Mädchen nach Deutschland kam, wo sie inzwischen zuhause ist. Das Schreiben ist für sie ein Weg, ihre bewegte Familiengeschichte zu verarbeiten und weiterzugeben. Ihre Erzählung „Die Brücke nach Hause“ beruht auf Tatsachen und zeigt die Leidensgeschichte der Kolonialdeutschen in Russland im Zweiten Weltkrieg auf.

25.02.2017: Testament, Patientenverfügung & Vorsorgevollmacht
Jeder kann plötzlich und unabhängig vom Alter in eine Situation kommen, in der andere für ihn entscheiden müssen. Damit Sie sicher sind, dass Ihre Angelegenheiten im Ernstfall in Ihrem Sinne geregelt werden, sollten Sie Vorsorge treffen. Und auch Ihr letzter Wille sollte genau so umgesetzt werden, wie Sie es sich wünschen. Michael Koralewski von der Anwaltsgemeinschaft David & Kollegen gibt Informationen zu Testament, Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung.

08.03.2018: Work-Life-Balance: Die Jagd nach dem perfekten Ausgleich?
Vielleicht kennen Sie das Eisberg-Modell? Es ragt nur sehr wenig aus der Wasseroberfläche heraus – der größere Teil befindet sich unter Wasser und ist nicht sichtbar. So ist es auch bei der Work-Life-Balance. Nur weniges ist zu sehen, z. B., wo Sie Ihre Zeit verbringen. Das, was sich in Ihnen ereignet – ist nicht zu sehen. Haben Sie Lust auf einen kleinen Tauchgang, um zu betrachten, was wirkt, aber oft übersehen wird und bei der Jagd nach dem perfekten Ausgleich untergeht?

12.04.2018: Wie verkaufe ich privat eine Immobilie?
Wie ermitteln Sie den Wert Ihrer Immobilie? Wo bewerben Sie sie? Wie gestalten Sie Besichtigungen – schon mal was von „Home Staging“ gehört? Welche Fallstricke gilt es zu umgehen? André Blankenagel, Geschäftsführer der VB-ImmobilienCenter GmbH, gibt Tipps.

17.05.2018: Taschendiebstahl, Enkeltrick und Abzocke im Internet: Wie kann ich mich schützen?
Ob in öffentlichen Verkehrsmitteln, an Bahnhöfen, Flughäfen, in Diskotheken und Gaststätten, bei Messen oder Volksfesten: Überall da, wo viele Menschen zusammen kommen und Gedränge herrscht, finden Taschendiebe ihre Opfer. Weitere gängige Betrugsmaschen sind der Enkeltrick oder die Abzocke mittels Internet. Gemeinsam mit Karl-Heinz Walther klärt Michael Wehrmann von der Kreispolizeibehörde Minden-Lübbecke auf – denn wer die Gefahren kennt und einschätzen kann, ist am besten geschützt!

07.06.2018: Klima und Wetter im Kreis Minden-Lübbecke
Wenn´s draußen ungemütlich wird, der Wind auffrischt, erstes Donnergrollen zu hören ist und in der Ferne erste Blitze am Himmel zucken, dann zieht sich der Normalbürger ins Haus zurück. Meteorologe Friedrich Föst reagiert da völlig anders. Ihn zieht es bei solchen Gelegenheiten nach draußen, denn er liebt nach eigener Auskunft »richtiges Wetter«.

05.07.2018: Hilfe, ich erbe! Wichtige rechtliche Grundlagen
Liegt kein Testament oder Erbvertrag über die Erbfolge vor, so bestimmt unmittelbar das Gesetz, wer Erbe wird. Oftmals entspricht die gesetzliche Erbfolge jedoch nicht dem tatsächlichen individuellen Willen. Wie sieht die gesetzliche Erbfolge aus? Wer erbt bei mehreren Erben in Höhe welcher Quote? Michael Koralewski von der Anwaltsgemeinschaft David & Kollegen informiert.

Alle Veranstaltungen sind kostenlos und exklusiv für Mitglieder der Volksbank Mindener Land. Anmeldungen sind ab sofort unter www.vb-ml.de/mitgliederakademie möglich.

Familienfreundliches Unternehmen

Minden. Christian Junge ist glücklicher Familienvater. Das Wohlergehen seiner kleinen Tochter Ida steht für ihn an erster Stelle. In der Volksbank Mindener Land ist er unter anderem dafür zuständig, dass die Hard- und Software-Ausstattung für die Mitarbeiter/innen läuft. Heute um 16 Uhr kommt ein Anbieter aus Dortmund, der ihm ein neues Programm vorstellen möchte. Eine halbe Stunde vorher ruft er an: Er steckt auf der Autobahn fest und ist erst um 17 Uhr in Minden. Um 17 Uhr muss aber Ida aus der Kita abgeholt werden – was tun?

Für Christian Junge ist die Lösung einfach: ein Anruf in Idas Kita, Schilderung der Lage und die Bitte, Ida etwas länger zu betreuen – schon ist alles geregelt. Denn Ida besucht die Kita „Löwenzahn“, in der Mitarbeiter/innen der Volksbank Mindener Land für ihre Kinder Plätze sicher haben, und das zu sehr familienfreundlichen Bedingungen: Die Betreuungszeiten von 7.00 bis 18.00 Uhr und die zusätzlich mögliche Randbetreuung darüber hinaus hilft jungen Eltern, sich voll auf ihre Arbeit konzentrieren zu können.

Dies ist nur ein Beispiel für die Bemühungen der Volksbank Mindener Land um familienfreundliche Arbeitsbedingungen. Weitere Bausteine sind flexible Teilzeitmodelle, die Möglichkeit der vorübergehenden Reduzierung der Arbeitszeit, Vertrauensarbeitszeit (Arbeitsbeginn und –ende in einem vorgegeben Rahmen flexibel möglich), und ein „Patenmodell“: Junge Eltern werden durch ihren „Paten“ während ihrer Elternzeit über betriebliche Entwicklungen auf dem Laufenden gehalten.

Und nicht nur an die Mitarbeiter/innen mit kleinen Kindern ist gedacht. Wenn die fast erwachsen und „aus dem Gröbsten raus“ sind, benötigen oft die betagten Eltern Pflege und Beistand. Volksbank-Mitarbeiterin Nadine Weller hat durch eine Fortbildung zum „Pflegeguide“ das entsprechende Knowhow und hilft, die passenden Angebote für pflegebedürftige Familienmitglieder zu finden. So entstehen auch in einer nötigen Pflegezeit gute Perspektiven für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Als eines von 23 Unternehmen aus dem Mühlenkreis darf die Bank sich nun „Familienfreundliches Unternehmen Ostwestfalen 2017“ nennen. Das befand eine  Jury aus Vertretern des Kreises Minden-Lübbecke, des Arbeitgeberverbandes Minden-Lübbecke, der Interessengemeinschaft Standortförderung Minden-Lübbecke., der IHK Ostwestfalen, der Handwerkskammer OWL und des Kompetenzzentrums Frau und Beruf OWL, die anhand eines Kriterienkatalogs und einer Betriebsbesichtigung ihre Bewertung vornahm und in einer Feierstunde die entsprechenden Urkunden überreichte.

Im Hause der Volksbank Mindener Land freut man sich sehr über diese Auszeichnung. Vorstandssprecher Peter Scherf dazu: „Unsere Führungsgrundsätze sagen: ‚Wir schaffen Rahmenbedingungen, in denen unsere Mitarbeiter eigenverantwortlich und leistungsorientiert arbeiten können. Dabei achten wir auf die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben.‘ Das ist gut für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und steigert ihre Motivation. Und es macht die Volksbank Mindener Land zu einem attraktiven Arbeitgeber. Wir werden diesen Weg fortsetzen.“

Schulfrühstück mit den Landfrauen

Friedewalde. Die Landfrauen Holle Niemann-Ahnefeld und Susanne Kruse sowie die Vertreterin der VoBa Mindener Land Alina Neumann überraschten die Kinder der Klasse 1 und 2 mit einem leckeren, gesunden Frühstück. Jeder Schüler erhielt zudem eine neue Brotbox. Außerdem gab es natürlich viele Informationen zum gesunden Essen. Die Kinder freuten sich sehr. In Gemeinschaft sooo lecker miteinander zu frühstücken ist eine herrliche Sache. Und: ein gesundes Frühstück ist der perfekte Start in den Tag.

Rückblick Mitgliederversammlungen

Die Volksbank Mindener Land pflegt die gute Tradition, ihre Mitglieder einmal im Jahr einzuladen. Das geschmückte Festzelt zur Mindener Maiwies´n bietet den passenden Rahmen. Gestärkt durch einem leckeren Imbiss vorab folgen Informationen vom Vorstand.

Gastrednerin bei dieser ersten von drei Versammlungen  war die Fernsehmoderatorin und Buchautorin Amelie Fried mit dem Thema “No risk, no fun – Wer nichts riskiert, verpasst das Leben”. Unterlegt mit vielen teils persönlichen Beispielen ging sie auf “Hubschrauber-Eltern”, Optimierungswahn und Ängste in unserer Gesellschaft ein, sprach über Niederlagen als Chance für Fortschritt und persönliche Entwicklung und empfahl allen – sich selbst eingeschlossen – mehr Gelassenheit.

Für die Fußballfans bot die zweite Veranstaltung mit Werner Hansch unvergleichliche Unterhaltung. Den Älteren ist die Reporter-Legende bekannt aus seiner Rundfunkzeit als DIE Stimme der samstäglichen Bundesliga-Reportagen, den Jüngeren als Kommentator von Konsolen-Fußballspielen. Viele Mindener hatten ihn darüber hinaus schon live beim Weserspucker-Turnier erlebt. Unter der Überschrift “Wie alles begann” erzählte Werner Hansch aus seinem Leben – lebhaft, packend und witzig.

Die dritte der drei Mitgliederversammlungen war zugleich die größte: Dietmar Wischmeyer erzählte als “Günther der Treckerfahrer” aus dem Leben in dem fiktiven Örtchen Plattengülle. Auf die Schüppe genommen und deftig kommentiert wurden Feuerwehr und Schützenverein, fußballbegeisterte Männer und Nordic-walkende Frauen sowie die Ortspolitik.

Einen kleinen Film zu den Veranstaltungen finden Sie hier:

www.vb-ml.de/mitgliederversammlung

Mitgliederversammlungen 2016

Die Volksbank Mindener Land lädt zu einem informativen und unterhaltsamen Abend ein. Neben der Präsentation des Geschäftsjahres 2015 durch den Vorstand begrüßt die Volksbank die hochkarätigen Gastredner Amelie Fried, Werner Hansch und Dietmar Wischmeyer.

MV2016_250x120
•    Termine: 2., 3. Und 4. Mai 2016
•    Veranstaltungsort: Festzelt am Preußenmuseum in Minden
•    exklusiv für Mitglieder der Volksbank Mindener Land

Mitgliederversammlung am 2. Mai 2016 mit Amelie Fried:
Die mehrfach ausgezeichnete Moderatorin und Autorin Amelie Fried präsentierte TV-Formate wie „Stern-TV“ und „3 nach 9“, schrieb mehr als 20 Bücher, hat sich als Kolumnistin einen Namen gemacht und begeistert in humorvollen Vorträgen rund um Familie, Beruf und Gesellschaft. Auf der Mitgliederversammlung der Volksbank Mindener Land spricht Amelie Fried zum Thema „No Risk – No Fun“.

Mitgliederversammlung am 3. Mai 2016 mit Werner Hansch:
Werner Hansch schrieb mit seinen energiegeladenen Reportagen Fußballgeschichte und gehört bis heute zu den beliebtesten und bekanntesten Kommentatoren im deutschen Fernsehen. Nichts ist einstudiert, alles kommt aus dem Bauch. Ein Kommentator aus Leidenschaft. Dafür wurde Werner Hansch mehrfach mit renommierten Preisen ausgezeichnet. „Wie alles begann …“ – das erzählt Werner Hansch uns wie gewohnt unterhaltsam, emotional und leidenschaftlich.

Mitgliederversammlung am 4. Mai 2016 mit Dietmar Wischmeyer:
Dietmar Wischmeyer arbeitet seit Ende der 80er Jahre in der deutschen Humorwirtschaft. Zunächst beim Hörfunk, wo die meisten seiner populären Figuren entstanden (Frieda und Anneliese, Günther, der kleine Tierfreund etc.), dann auch auf der Bühne und im Fernsehen. Erleben Sie Günther, den Treckerfahrer aus Plattengülle, auf unserer Mitgliederversammlung.

Mitglieder der Volksbank Mindener Land können sich in der Zeit vom 7. bis 24. April 2016 für einen der Termine anmelden.

www.vb-ml.de/mitgliederversammlung

Landfrauen Brotbox Grundschul Aktion

Friedewalde. Einmal im Jahr besuchen Friedewalder Landfrauen die die Klasse 1./2. der Grundschule Friedewalde.
Dort erklären wir den Kindern wie wichtig und auch lecker gesunde Ernährung ist, begleitet im letzten Jahr durch ein „kleines“ Frühstücksbuffet.
Neben essen, lachen und miteinander sprechen, erhalten die Kinder als Erinnerung eine Brotbox von der Volksbank Mindener Land e.G.
Die Aktion ist natürlich ehrenamtlich und auch das Essen vom Buffet wird von Holle Niemann Landgärtnerei und uns Landfrauen gesponsert.