Volksbank Herford-Mindener Land, Spendenaktion #machweiter für Vereine

65.000 Euro für Vereine vor Ort

Das ehrenamtliche Engagement liegt in vielen Vereine und Institutionen derzeit aufgrund der Coronapandemie auf Eis. Zahlreiche Veranstaltungen können seit vergangenem Frühjahr nicht durchgeführt werden. Dadurch fehlen vielerorts wichtige Einnahmen, während fixe Kosten für die Vereine oft unerbittlich weiterlaufen. Mit einer besonderen Spendenaktion unter dem Motto „#machweiter“ hilft die Volksbank Herford-Mindener Land den Betroffenen dabei, diese Phase zu überstehen, um „nach Corona“ ihre Angebote vor Ort wieder durchführen zu können.

Um eine Spende bewerben können sich gemeinnützige Vereine und Institutionen, die sich um die Bereiche Sport, Kultur oder soziale Zwecke im Kreis Herford, in Bad Oeynhausen oder im Mindener Land kümmern und wegen der Coronapandemie vor besonderen finanziellen Herausforderungen stehen. Insgesamt 60.000 Euro stellt die Volksbank hierfür zur Verfügung. Eine Jury entscheidet über die Vergabe von Einzelspenden zwischen 500 und 2.500 Euro.

Jeweils 1.000 Euro gehen zusätzlich unter dem Motto „#machanders“ an fünf Vereine, die mit besonderen Ideen und Projekten gerade aufgrund von Corona auf sich aufmerksam gemacht haben. Diese Vereine sind dazu aufgerufen, ihre besonderen Ideen per Film oder Fotostrecke auf der Facebook-Seite der Volksbank zu teilen. Die Anzahl der Likes entscheidet über den Zuschlag.

Die Bewerbungsfrist ist abgelaufen. Vielen Dank für die zahlreichen Spendenanträge und die Teilnahme an beiden Aktionen.

Carolin Straube neue Leiterin

Neu in Friedewalde: Carolin Straube bereist leidenschaftlich gerne neue Länder. Ab sofort erkundet sie außerdem als neue Geschäftsstellenleiterin der Volksbank vor Ort die Gefilde rund um Friedewalde. Foto: Volksbank Herford-Mindener Land

Petershagen-Friedewalde. Carolin Straube stellt sich jetzt einer ganz neuen beruflichen Herausforderung: Mit gerade einmal 25 Jahren übernimmt die gelernte Bankkauffrau die Verantwortung für die Geschäftsstelle der Volksbank Herford-Mindener Land in Friedewalde. Die Eingewöhnung dürfte ihr nicht besonders schwerfallen. Immerhin befindet sich ihr neues Büro unweit ihrer bisherigen Wirkungsstätten als Privatkundenberaterin in den Volksbank-Niederlassungen Petershagen und Wasserstraße.

Fortbildungen absolviert

Nach ihrer Ausbildung in der damaligen Volksbank Mindener Land war die Hillerin ab 2017 zunächst als Servicekraft in verschiedenen Geschäftsstellen der Bank im Bereich Porta Westfalica sowie in Petershagen-Lahde tätig. Nach Abschluss der entsprechenden Fortbildung kümmerte sie sich ab April 2018 als Serviceberaterin um die finanziellen Belange ihrer Kunden im Bereich Petershagen.

Voller Vorfreude

Mit der Übernahme der Geschäftsstellenleitung trägt die in Minden geborene Bankerin offiziell seit Jahresbeginn Verantwortung für das Team vor Ort in Friedewalde und absolviert zugleich noch ihr im Oktober 2020 gestartetes Bankfachwirt-Fernstudium an der „Frankfurt School of Finance & Management“. Gut möglich, dass ihre Hobbys Reisen, Sport und Kochen mit Freunden dadurch bald ein wenig kürzer kommen müssen. „Doch jede Veränderung bietet auch immer neue Chancen“, ist Carolin Straube voller Vorfreude auf ihren neuen Job, der so richtig erst mit der Wiedereröffnung der Geschäftsstelle nach Beendigung der aktuellen Corona-Vorsichtsmaßnahmen vor Ort beginnt.

„Stern des Sports“ für TuS Friedewalde

Kleiner Stern, große Wirkung: Die Auszeichnung in Bronze ist verbunden mit einer Spende der Volksbank Mindener Land in Höhe von 1.000 Euro an den TuS Freya Friedewalde. Foto: Jürgen Krüger

Minden. Seit 2013 vergibt die Volksbank Mindener Land die Auszeichnung „Sterne des Sports“ an Vereine, die sich in besonderer Weise engagieren. Bei der diesjährigen Verleihung belegte der TuS Freya Friedewalde mit dem Friedewalder Mühlenlauf den zweiten Platz, verbunden mit einem Preisgeld von 1.000 Euro. Herzlichen Glückwunsch!

Stern des Sports für Freya Friedewalde

Helmut Schemmann (von links, Kreissportbund), Jürgen Krüger (Mühlenlauf TuS Friedewalde), Peter Scherf (Volksbank Mindener-Land). Foto: Volksbank

Der 8. Friedewalder Mühlenlauf in 2018 ist der zweitgrößte Volkslauf im Kreis (2018: 961 finisher, davon 443 Kinder und Jugendliche). Er verbindet Spitzen- und Breitensport und ist am Himmelfahrstag eine friedliche und familienfreundliche Alternative zu vielerorts üblichen Trinkgelagen. Kooperationen mit umliegenden Kindergärten und  Schulen und ein Vorab-Training für die Kleinen gehören zum Programm. Der Mühlenlauf des TuS Freya Friedewalde hat sich zum fröhlichen Treffpunkt für viele Familien entwickelt. Rund um den Sportplatz herrscht Volksfeststimmung!

Sieger ist der DreXlauf des SuS Neuenbaum, der 1.500 Euro als Spende bekommt. Und TSV Hahlen landete mit dem TuS Freya Friedewalde gemeinsam auf dem 2. Platz.

Stolz wie Oskar: Die Delegation des TuS Freya Friedewalde mit Uwe Bergner (von links), Claudia Heiden, Christiane Bergner, Arne Wohl und Jürgen Krüger. Lisa Niedringhaus fehlt urlaubsbedingt. Foto: Volksbank

MitgliederAkademie 2018

Das neue Programm der MitgliederAkademie der Volksbank Mindener Land ist da. Im ersten Halbjahr 2018 warten wieder interessante und abwechslungsreiche Veranstaltungen auf Sie.

25.01.2018: Lesung „Die Brücke nach Hause“
Viktoria Bolles Heimat lag im nördlichen Kasachstan, bis sie mit ihrer Familie 1996 als zwölfjähriges Mädchen nach Deutschland kam, wo sie inzwischen zuhause ist. Das Schreiben ist für sie ein Weg, ihre bewegte Familiengeschichte zu verarbeiten und weiterzugeben. Ihre Erzählung „Die Brücke nach Hause“ beruht auf Tatsachen und zeigt die Leidensgeschichte der Kolonialdeutschen in Russland im Zweiten Weltkrieg auf.

25.02.2017: Testament, Patientenverfügung & Vorsorgevollmacht
Jeder kann plötzlich und unabhängig vom Alter in eine Situation kommen, in der andere für ihn entscheiden müssen. Damit Sie sicher sind, dass Ihre Angelegenheiten im Ernstfall in Ihrem Sinne geregelt werden, sollten Sie Vorsorge treffen. Und auch Ihr letzter Wille sollte genau so umgesetzt werden, wie Sie es sich wünschen. Michael Koralewski von der Anwaltsgemeinschaft David & Kollegen gibt Informationen zu Testament, Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung.

08.03.2018: Work-Life-Balance: Die Jagd nach dem perfekten Ausgleich?
Vielleicht kennen Sie das Eisberg-Modell? Es ragt nur sehr wenig aus der Wasseroberfläche heraus – der größere Teil befindet sich unter Wasser und ist nicht sichtbar. So ist es auch bei der Work-Life-Balance. Nur weniges ist zu sehen, z. B., wo Sie Ihre Zeit verbringen. Das, was sich in Ihnen ereignet – ist nicht zu sehen. Haben Sie Lust auf einen kleinen Tauchgang, um zu betrachten, was wirkt, aber oft übersehen wird und bei der Jagd nach dem perfekten Ausgleich untergeht?

12.04.2018: Wie verkaufe ich privat eine Immobilie?
Wie ermitteln Sie den Wert Ihrer Immobilie? Wo bewerben Sie sie? Wie gestalten Sie Besichtigungen – schon mal was von „Home Staging“ gehört? Welche Fallstricke gilt es zu umgehen? André Blankenagel, Geschäftsführer der VB-ImmobilienCenter GmbH, gibt Tipps.

17.05.2018: Taschendiebstahl, Enkeltrick und Abzocke im Internet: Wie kann ich mich schützen?
Ob in öffentlichen Verkehrsmitteln, an Bahnhöfen, Flughäfen, in Diskotheken und Gaststätten, bei Messen oder Volksfesten: Überall da, wo viele Menschen zusammen kommen und Gedränge herrscht, finden Taschendiebe ihre Opfer. Weitere gängige Betrugsmaschen sind der Enkeltrick oder die Abzocke mittels Internet. Gemeinsam mit Karl-Heinz Walther klärt Michael Wehrmann von der Kreispolizeibehörde Minden-Lübbecke auf – denn wer die Gefahren kennt und einschätzen kann, ist am besten geschützt!

07.06.2018: Klima und Wetter im Kreis Minden-Lübbecke
Wenn´s draußen ungemütlich wird, der Wind auffrischt, erstes Donnergrollen zu hören ist und in der Ferne erste Blitze am Himmel zucken, dann zieht sich der Normalbürger ins Haus zurück. Meteorologe Friedrich Föst reagiert da völlig anders. Ihn zieht es bei solchen Gelegenheiten nach draußen, denn er liebt nach eigener Auskunft »richtiges Wetter«.

05.07.2018: Hilfe, ich erbe! Wichtige rechtliche Grundlagen
Liegt kein Testament oder Erbvertrag über die Erbfolge vor, so bestimmt unmittelbar das Gesetz, wer Erbe wird. Oftmals entspricht die gesetzliche Erbfolge jedoch nicht dem tatsächlichen individuellen Willen. Wie sieht die gesetzliche Erbfolge aus? Wer erbt bei mehreren Erben in Höhe welcher Quote? Michael Koralewski von der Anwaltsgemeinschaft David & Kollegen informiert.

Alle Veranstaltungen sind kostenlos und exklusiv für Mitglieder der Volksbank Mindener Land. Anmeldungen sind ab sofort unter www.vb-ml.de/mitgliederakademie möglich.

Familienfreundliches Unternehmen

Minden. Christian Junge ist glücklicher Familienvater. Das Wohlergehen seiner kleinen Tochter Ida steht für ihn an erster Stelle. In der Volksbank Mindener Land ist er unter anderem dafür zuständig, dass die Hard- und Software-Ausstattung für die Mitarbeiter/innen läuft. Heute um 16 Uhr kommt ein Anbieter aus Dortmund, der ihm ein neues Programm vorstellen möchte. Eine halbe Stunde vorher ruft er an: Er steckt auf der Autobahn fest und ist erst um 17 Uhr in Minden. Um 17 Uhr muss aber Ida aus der Kita abgeholt werden – was tun?

Für Christian Junge ist die Lösung einfach: ein Anruf in Idas Kita, Schilderung der Lage und die Bitte, Ida etwas länger zu betreuen – schon ist alles geregelt. Denn Ida besucht die Kita „Löwenzahn“, in der Mitarbeiter/innen der Volksbank Mindener Land für ihre Kinder Plätze sicher haben, und das zu sehr familienfreundlichen Bedingungen: Die Betreuungszeiten von 7.00 bis 18.00 Uhr und die zusätzlich mögliche Randbetreuung darüber hinaus hilft jungen Eltern, sich voll auf ihre Arbeit konzentrieren zu können.

Dies ist nur ein Beispiel für die Bemühungen der Volksbank Mindener Land um familienfreundliche Arbeitsbedingungen. Weitere Bausteine sind flexible Teilzeitmodelle, die Möglichkeit der vorübergehenden Reduzierung der Arbeitszeit, Vertrauensarbeitszeit (Arbeitsbeginn und –ende in einem vorgegeben Rahmen flexibel möglich), und ein „Patenmodell“: Junge Eltern werden durch ihren „Paten“ während ihrer Elternzeit über betriebliche Entwicklungen auf dem Laufenden gehalten.

Und nicht nur an die Mitarbeiter/innen mit kleinen Kindern ist gedacht. Wenn die fast erwachsen und „aus dem Gröbsten raus“ sind, benötigen oft die betagten Eltern Pflege und Beistand. Volksbank-Mitarbeiterin Nadine Weller hat durch eine Fortbildung zum „Pflegeguide“ das entsprechende Knowhow und hilft, die passenden Angebote für pflegebedürftige Familienmitglieder zu finden. So entstehen auch in einer nötigen Pflegezeit gute Perspektiven für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Als eines von 23 Unternehmen aus dem Mühlenkreis darf die Bank sich nun „Familienfreundliches Unternehmen Ostwestfalen 2017“ nennen. Das befand eine  Jury aus Vertretern des Kreises Minden-Lübbecke, des Arbeitgeberverbandes Minden-Lübbecke, der Interessengemeinschaft Standortförderung Minden-Lübbecke., der IHK Ostwestfalen, der Handwerkskammer OWL und des Kompetenzzentrums Frau und Beruf OWL, die anhand eines Kriterienkatalogs und einer Betriebsbesichtigung ihre Bewertung vornahm und in einer Feierstunde die entsprechenden Urkunden überreichte.

Im Hause der Volksbank Mindener Land freut man sich sehr über diese Auszeichnung. Vorstandssprecher Peter Scherf dazu: „Unsere Führungsgrundsätze sagen: ‚Wir schaffen Rahmenbedingungen, in denen unsere Mitarbeiter eigenverantwortlich und leistungsorientiert arbeiten können. Dabei achten wir auf die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben.‘ Das ist gut für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und steigert ihre Motivation. Und es macht die Volksbank Mindener Land zu einem attraktiven Arbeitgeber. Wir werden diesen Weg fortsetzen.“

Unsere Azubis laden ein

Die Entwicklung, Organisation und Durchführung von Projekten ist Teil der Ausbildung in der Volksbank Mindener Land. Im Moment arbeiten unsere Azubis an etwas Großem. Am 29. Juni 2017 um 19:00 Uhr laden sie alle am Bankberuf Interessierten zu einem informativen Abend in lockerer Atmosphäre ein. Stattfinden wird der Berufs-Infoabend in der Zentrale der Volksbank Mindener Land, Marienstraße 124 in Minden. Für Essen und Trinken ist gesorgt.

 

Wer Interesse hat, kann sich hier direkt anmelden: www.vb-ml.de/infoabend.

Mitgliederversammlungen

„Die regelmäßige Information unserer Mitglieder gehört für uns zum genossenschaftlichen Förderauftrag“, sagt Vorstandssprecher Peter Scherf – und sieht das als höchstpersönliche Vorstandsaufgabe auf den jährlich stattfindenden Mitgliederversammlungen der Volksbank Mindener Land.

Rund 2.300 Mitglieder nahmen die Einladung zu einer der drei angebotenen Veranstaltungen im Festzelt auf dem Mindener Simeonsplatz an. Dabei setzte der Gastgeber Volksbank Mindener Land auf das Prinzip „Infotainment“, die Verbindung von Information und Entertainment. Die Mitglieder konnten bequem mit dem eigens eingerichteten Busfahrdienst an- und abfahren und sich vorweg bei einem leckeren Imbiss stärken.

Peter Scherf informierte über die Entwicklung der Bank. Neben einer kurzen Einordnung des bilanziellen Ergebnisses lag der Schwerpunkt seiner Erläuterungen auf dem Zukunftsausblick und der „Förderbilanz“, die das vielfältige Engagement der Bank für die Region widerspiegelt.

Drei sehr unterschiedliche Referenten kamen an den drei Veranstaltungstagen anschließend zu Wort: Kabarettist Bernd Gieseking, Rückenspezialist Prof. Dr. Dietrich Grönemeyer und „Mister Handball“ Horst Bredemeier unterhielten das interessierte Publikum bestens.

Zehn Grad mehr und Sonnenschein statt Außentemperaturen im teilweise einstelligen Bereich und Regen wären das Sahnehäubchen auf drei tollen Tagen gewesen. „So weit geht unser Einfluss leider nicht“, schmunzelt Scherf. Der Begeisterung vieler Mitglieder tat das keinen Abbruch, wie erste Rückmeldungen zeigen…

Veranstaltungsberichte, viele Bilder und einen kurzen Film finden Sie hier:

www.vb-ml.de/mitgliederversammlung

MitgliederAkademie 2017

MitgliederAkademie  – Das neue Programm ist da!
Auch für das 2. Halbjahr 2017 bietet die MitgliederAkademie der Volksbank Mindener Land interessante Veranstaltungen.

21.09.2017 – Lesung: „Ich liebe die Anfänge!“
Referentin: Barbara Salesch, Juristin und Künstlerin
Vielen ist sie bekannt als „Richterin Barbara Salesch“ aus mehr als 2.400 Folgen der erfolgreichen TV-Gerichtsserie. Heute widmet sich die Juristin ihrer großen Leidenschaft, der Kunst. In ihrem neuen Wohnort Petershagen hat sie sich als Künstlerin selbständig gemacht und arbeitet dort in ihrem eigenen Atelier. „Ich liebe die Anfänge!“ heißt eines ihrer Bücher. Von dieser Lust auf Veränderung wird sie uns erzählen.

12.10.2017 – Meine erste Wohnung
Referenten: Sören Lührmann, Anwaltsgemeinschaft David & Kollegen; Patrick Juschenko und Lars Hagemeier, Kundenberater der Volksbank Mindener Land
Die eigenen vier Wände sind für die meisten von uns Wohlfühl- und Rückzugsort. Die erste eigene Wohnung bedeutet für junge Menschen noch mehr, nämlich Freiheit und Selbständigkeit! Ein paar Dinge allerdings sollte man beachten, damit man sorgenfrei wohnen kann. Hier gibt es die wichtigsten Infos zur ersten Wohnung mit einem Überblick über rechtliche Fragen, notwendige Versicherungen und Möglichkeiten, die Kosten im Griff zu behalten.

16.11.2017 – Volksbank goes digital: Online – aber sicher!
Referenten: Alexander Bäumer, Volksbank Mindener Land
Facebook, Twitter, Apps, kontaktloses Bezahlen… – Vieles ist in Bewegung, auch im Onlinebanking und in der Kommunikation zwischen Ihnen und Ihrer Volksbank Mindener Land. Alexander Bäumer, Volksbank-Experte für die Online-Kanal-Steuerung, wird Ihnen einen Überblick über neueste Entwicklungen im Banking und bei verschiedenen Bezahlmöglichkeiten geben.

07.12.2017 – Punsch und Plausch im Advent
Referentinnen: Eva Maria Meier, Oecotrophologin und Heilpraktikerin für Psychotherapie; Iris Niermeyer, Hauswirtschaftsmeisterin und Vorsitzende des Landfrauenservice Minden-Lübbecke
Vorweihnachtszeit: Für viele bedeutet das Hektik und Stress, um alle Termine abzuarbeiten und Geschenke zu besorgen. Dabei ist es eigentlich die Zeit der Einkehr und der Vorfreude auf Weihnachten. Dieser Abend gibt Ihnen die Gelegenheit zu letzterem. Die beiden Landfrauen Eva Maria Meier und Iris Niermeyer halten verschiedene selbst zubereitete Punschsorten bereit (mit und ohne Alkohol). Dazu lesen sie besinnliche Texte und lassen Zeit für netten Plausch – eine schöne Einstimmung auf Weihnachten…

09.12.2017 – Nikolausfahrt mit der Mindener Museumseisenbahn
Die Dampflock „7906“ schnauft und qualmt wie zu Großvaters Zeiten. Wir laden Sie zu einer Nikolausfahrt wie aus dem vergangenen Jahrhundert ein. Im Bahnhof Minden-Oberstadt wartet der gesamte Preußenzug auf kleine und große Mitglieder der Volksbank Mindener Land! In Hahlen steigt der Nikolaus zu. Bis Hille geht er während der Fahrt von Waggon zu Waggon, um die Kinder mit einer kleinen Überraschung zu beschenken.

Die Angebote richten sich exklusiv an Mitglieder der Volksbank Mindener Land.
Anmeldungen sowie nähere Informationen unter www.vb-ml.de/mitgliederakademie

Geldanlage zum Anfassen

Begreift man Finanzthemen besser, wenn man sie anfassen kann? Diese Frage hat sich die Volksbank Mindener Land eG gestellt. Mit der Erlebnisausstellung Finanzanlage versucht sie, passende Antworten zu liefern. Das geschieht auf eine spielerische Art und Weise, das Thema soll so im wahrsten Sinne des Wortes begreifbar werden. „Geld anlegen ist ein kompliziertes Thema, über das zu viele Menschen zu wenig wissen. Dabei ist es wichtig, sich damit zu befassen. Denn es geht um den Lebensstandard der Menschen“, sagt Thomas Rothmann, Vertriebsberatung Investment bei der Volksbank Mindener Land eG.

Entwickelt hat die Ausstellung die Fondsgesellschaft Union Investment gemeinsam mit Experten aus Wissenschaft und Kultur. Sie ist interaktiv angelegt, wendet sich an alle Altersgruppen und ermöglicht einen ganz neuen, intuitiven Zugang zu wichtigen Themen rund um die Geldanlage.

Aber was genau erwartet die Gäste in der Ausstellung? Überall gibt es Schalter, Knöpfe und Schaltflächen, die von den Besuchern angefasst werden sollen, es setzt sich etwas in Bewegung und macht damit lebendig, was bisher nur abstrakt erklärt werden konnte.

Nils Laufer und Thomas Rothmann führen Besucher durch die Erlebnisausstellung Finanzanlage.

Nils Laufer und Thomas Rothmann führen Besucher durch die Erlebnisausstellung Finanzanlage.

Die Erlebnisausstellung ist noch bis zum 20. März in der Zentrale an der Marienstraße 124 in Minden. Unter Einbindung der Volksbank Finanzspezialisten Thomas Rothmann und Nils Laufer werden Interessierte durch die Ausstellung geführt. Alle Besucher sind herzlich willkommen, werden aber gebeten sich im Vorfeld verbindlich anzumelden.

Hier geht es zur Anmeldung: www.vb-ml.de/erlebnisausstellung

Weihnachtsspende

Volksbank Mindener Land unterstützt Hospizarbeit für Kinder und Jugendliche

Traditionell spendet die Volksbank Mindener Land zu Weihnachten 5.000 Euro an eine Einrichtung in der Region.

Erstmalig konnten die Mitarbeiter/innen dafür ihre Stimme abgeben. Aus fünf Vorschlägen stimmte die Mehrheit für den Kinder- und Jugendhospizdienst Minden-Lübbecke, dem nun eine Spende aus dem Gewinnsparen in Höhe von 5.000 Euro zukommt.

MitgliederAkademie 2017

VB-ML_LogoAkademie_rgb-klein

Das neue Programm unserer Mitglieder-Akademie ist da. Auch im 1. Halbjahr 2017 bieten wir unseren Mitgliedern wieder abwechslungsreiche und interessante Veranstaltungen an.

26. Januar 2017 – Genuss pur: Wein und Schokolade
Ein Abend rund um zwei klassische Genüsse: Wein und Schokolade. Probieren und kombinieren Sie – und entdecken Sie ganz neue Geschmackserlebnisse! Mindestalter 18 Jahre. Es wird eine Kostenpauschale von zehn Euro erhoben.

9. Februar 2017 – Testament, Patientenverfügung & Vorsorgevollmacht
Jeder kann in eine Situation kommen, in der andere für ihn entscheiden müssen. Und auch der letzte Wille sollte eindeutig geregelt sein. Die Teilnahme ist kostenlos.

2. und 3. März 2017 – Geldanlage verstehen und begreifen (mit Ausstellung Finanzanlage)
Was passiert eigentlich in einer „Welt ohne Zinsen“ und wie kann ich trotzdem mein Geld gewinnbringend anlegen? Erleben Sie neben Fachvorträgen eine Führung durch die Ausstellung „Finanzanlage“. Die Teilnahme ist kostenlos.

6. April 2017 – Professionelle Bausteine für maßgeschneiderte Pflegekonzepte
Wenn das Leben im Alter beschwerlicher wird: Welche Unterstützungsmöglichkeiten gibt es für pflegebedürftige Menschen und ihre Angehörigen? Die Teilnahme ist kostenlos.

11. Mai 2017 – „Goldgesicht“ – Ein Kinderstück übers Stillstehen
Schauspieler Dieter Grell zieht sein junges Publikum mitten hinein in die Geschichte eines seltsamen Zirkuskindes. Im Finale stehen nur noch Kinder auf der Bühne und der Erzähler sitzt im Publikum… Die Teilnahme ist kostenlos.

22. und 29. Juni 2017 – Grillseminar
Zaubern Sie gemeinsam mit dem Küchenchef der Kotelett-Schmiede feinste Marinaden oder Grill-Spezialitäten – auch das Smoken wird nicht fehlen. Mindestalter 18 Jahre. Es wird eine Kostenpauschale von 49 EUR erhoben.

6. Juli 2017 – Zeitmanagement für Beruf und Alltag
Zeit- und Selbstmanagement ist eine wichtige soziale Kompetenz, die wir erlernen können und die uns persönlich wie beruflich von Nutzen ist. An diesem Abend erhalten Sie einen theoretischen Überblick, gespickt mit praktischen Tipps. Die Teilnahme ist kostenlos.

Weitere Details zu den Veranstaltungen erhalten Sie hier.

VW Beetle Cabriolet gewonnen

Gas geben und losfahren – das wollten sie am liebsten alle sofort. Mit 19 anderen Gewinnsparern landete Margarete Hamann aus Porta Westfalica einen Haupttreffer: Bei der Sommer-Zusatzziehung 2016 des Gewinnsparvereins gewann die Kundin der Volksbank Mindener Land eG ein nagelneues VW Beetle Cabriolet.

gewinnsparen_beetle_2

In Begleitung ihres Kundenberaters Matthias Hahn, ihrer beiden Söhne sowie der Schwiegertochter reiste Margarete Hamann im September nach Wolfsburg. Nach einem Rundgang über die Autostadt nahm Frau Hamann ihren chicen weißen Flitzer entgegen.

Monat für Monat haben Gewinnsparer die Chance auf Geld- und attraktive Sachpreise. Mehr zum Gewinnsparen erfahren Sie unter www.vb-ml.de/gewinnsparen.

Ausbildungsstart 2016

Fünf neue Auszubildende in der Volksbank Mindener Land

Den Schulabschluss haben sie in der Tasche. Nun machen sie sich auf, Neues zu lernen: Crispin Bredemeier, Marcel Droste, Alexandra Klute, Benjamin Kröker und Patrick Wibbeler begannen am 1. August 2016 ihre Ausbildung zum Bankkaufmann bzw. zur Bankkauffrau in der Volksbank Mindener Land.

Ausbildungsstart Volksbank Mindener Land

von links: Crispin Bredemeier, Marcel Droste, Alexandra Klute, Benjamin Kröker, Annika Pohl (Ausbildungsleitung), Patrick Wibbeler

Die erste Woche dient der Eingewöhnung: Nach einem Kennenlerntag mit Ausbilderin Annika Pohl folgen vier Schulungstage gemeinsam mit Azubis der Nachbar-Volksbanken Lübbecker Land, Schnathorst und Minden. Die Themen reichen von allgemeinem Kommunikations- und Verhaltenstraining über Grundlagen der EDV und Bank-Software bis zur Sicherheit am Arbeitsplatz.

Ein spannender Projekttag rundet die erste Woche ab. Danach geht es zu den ersten Einsatzorten auf eine der Hauptgeschäftsstellen der Volksbank Mindener Land. Nach dem Motto „Learning by doing“ lernen die jungen Menschen die Service- und Beratungstätigkeit kennen und übernehmen nach und nach eigene Aufgaben. Wir wünschen allen Auszubildenden einen guten Start und viel Spaß in ihrem neuen Beruf!

Mehr zur Ausbildung bei der Volksbank Mindener Land unter: www.vb-ml.de/karriere

Reiseversicherungen

Wer einen unbeschwerten Urlaub genießen will, sollte an die richtige Reiseversicherung denken. Schließlich kann auch in der schönsten Zeit des Jahres mal etwas nicht nach Plan laufen. Mit der richtigen Absicherung macht die Reiseplanung gleich mehr Spaß. Hier finden Sie einen Überblick über wichtige Policen.

Auslandsreise-Krankenversicherung

Die wohl wichtigste Reiseversicherung ist die private Auslandsreisekrankenversicherung. Sie gehört unbedingt ins Reisegepäck, denn die gesetzliche Krankenversicherung trägt nicht alle Kosten, die bei Arzt- oder Krankenhausbesuchen im Ausland anfallen. Das gilt auch für EU-Länder und in Staaten, mit denen Deutschland ein Sozialversicherungsabkommen abgeschlossen hat. Bei Fernreisen außerhalb Europas wird meist nichts bezahlt.

Reiserücktrittsversicherung

Eine Reiserücktrittsversicherung kann sinnvoll sein, wenn die Reise zum Beispiel sehr teuer ist und schon weit im Voraus gebucht wird. Auch wer kleine Kinder hat, sollte die Police in Betracht ziehen. Interessant kann diese Reiseversicherung zudem sein, wenn die aktuelle Jobsituation unklar ist.

Reisegepäckversicherung

Häufig wird auch eine Reisegepäckversicherung im Zusammenhang mit Urlaubsreisen angeboten. Sie springt jedoch nur unter bestimmten Voraussetzungen ein, die schwer einzuhalten sind. Prüfen Sie daher vorher, ob sich ein Abschluss lohnt.

Auslandsschutzbrief-Versicherung

Für Urlauber, die mit dem Auto verreisen, ist eine Auslandsschutzbrief-Versicherung interessant. Bei Panne oder Unfall können Sie damit Pannenhilfe ordern, einen Abschleppwagen rufen oder eine Übernachtung im Hotel organisieren. Ein Schutzbrief kann in der Regel als Zusatzleistung bei der Kfz-Versicherung abgeschlossen werden.

Tipp: Absicherung über Kreditkarte und Hausratversicherung

Reiseversicherungen müssen nicht immer separat abgeschlossen werden. So findet sich zum Beispiel in der Hausratversicherung häufig auch ein Schutz für das Reisegepäck im Hotelzimmer oder in anderen Gebäuden im Ausland. Auch Kreditkarten bieten in bestimmten Ausprägungen verschiedene Reisversicherungen. Dies kann zum Beispiel eine Auslandreise-Krankenversicherung, eine Reisrücktrittsversicherung oder ein Schutzbrief sein.

Weitere Informationen erhalten Sie bei Ihrer Volksbank Mindener Land oder unter www.vb-ml.de

Rückblick Mitgliederversammlungen

Die Volksbank Mindener Land pflegt die gute Tradition, ihre Mitglieder einmal im Jahr einzuladen. Das geschmückte Festzelt zur Mindener Maiwies´n bietet den passenden Rahmen. Gestärkt durch einem leckeren Imbiss vorab folgen Informationen vom Vorstand.

Gastrednerin bei dieser ersten von drei Versammlungen  war die Fernsehmoderatorin und Buchautorin Amelie Fried mit dem Thema “No risk, no fun – Wer nichts riskiert, verpasst das Leben”. Unterlegt mit vielen teils persönlichen Beispielen ging sie auf “Hubschrauber-Eltern”, Optimierungswahn und Ängste in unserer Gesellschaft ein, sprach über Niederlagen als Chance für Fortschritt und persönliche Entwicklung und empfahl allen – sich selbst eingeschlossen – mehr Gelassenheit.

Für die Fußballfans bot die zweite Veranstaltung mit Werner Hansch unvergleichliche Unterhaltung. Den Älteren ist die Reporter-Legende bekannt aus seiner Rundfunkzeit als DIE Stimme der samstäglichen Bundesliga-Reportagen, den Jüngeren als Kommentator von Konsolen-Fußballspielen. Viele Mindener hatten ihn darüber hinaus schon live beim Weserspucker-Turnier erlebt. Unter der Überschrift “Wie alles begann” erzählte Werner Hansch aus seinem Leben – lebhaft, packend und witzig.

Die dritte der drei Mitgliederversammlungen war zugleich die größte: Dietmar Wischmeyer erzählte als “Günther der Treckerfahrer” aus dem Leben in dem fiktiven Örtchen Plattengülle. Auf die Schüppe genommen und deftig kommentiert wurden Feuerwehr und Schützenverein, fußballbegeisterte Männer und Nordic-walkende Frauen sowie die Ortspolitik.

Einen kleinen Film zu den Veranstaltungen finden Sie hier:

www.vb-ml.de/mitgliederversammlung

Mitgliederversammlungen 2016

Die Volksbank Mindener Land lädt zu einem informativen und unterhaltsamen Abend ein. Neben der Präsentation des Geschäftsjahres 2015 durch den Vorstand begrüßt die Volksbank die hochkarätigen Gastredner Amelie Fried, Werner Hansch und Dietmar Wischmeyer.

MV2016_250x120
•    Termine: 2., 3. Und 4. Mai 2016
•    Veranstaltungsort: Festzelt am Preußenmuseum in Minden
•    exklusiv für Mitglieder der Volksbank Mindener Land

Mitgliederversammlung am 2. Mai 2016 mit Amelie Fried:
Die mehrfach ausgezeichnete Moderatorin und Autorin Amelie Fried präsentierte TV-Formate wie „Stern-TV“ und „3 nach 9“, schrieb mehr als 20 Bücher, hat sich als Kolumnistin einen Namen gemacht und begeistert in humorvollen Vorträgen rund um Familie, Beruf und Gesellschaft. Auf der Mitgliederversammlung der Volksbank Mindener Land spricht Amelie Fried zum Thema „No Risk – No Fun“.

Mitgliederversammlung am 3. Mai 2016 mit Werner Hansch:
Werner Hansch schrieb mit seinen energiegeladenen Reportagen Fußballgeschichte und gehört bis heute zu den beliebtesten und bekanntesten Kommentatoren im deutschen Fernsehen. Nichts ist einstudiert, alles kommt aus dem Bauch. Ein Kommentator aus Leidenschaft. Dafür wurde Werner Hansch mehrfach mit renommierten Preisen ausgezeichnet. „Wie alles begann …“ – das erzählt Werner Hansch uns wie gewohnt unterhaltsam, emotional und leidenschaftlich.

Mitgliederversammlung am 4. Mai 2016 mit Dietmar Wischmeyer:
Dietmar Wischmeyer arbeitet seit Ende der 80er Jahre in der deutschen Humorwirtschaft. Zunächst beim Hörfunk, wo die meisten seiner populären Figuren entstanden (Frieda und Anneliese, Günther, der kleine Tierfreund etc.), dann auch auf der Bühne und im Fernsehen. Erleben Sie Günther, den Treckerfahrer aus Plattengülle, auf unserer Mitgliederversammlung.

Mitglieder der Volksbank Mindener Land können sich in der Zeit vom 7. bis 24. April 2016 für einen der Termine anmelden.

www.vb-ml.de/mitgliederversammlung

Das neue Programm ist da

VB-ML_LogoAkademie_rgb-klein

Minden/Friedewalde. Für das 1. Halbjahr 2016 hat die Volksbank Mindener Land für ihre Mitglieder Akademie einige interessante Veranstaltungen zusammengestellt.

Gesundes Fast Food – das geht!
Referentin: Eva Maria Meier, Oecotrophologin und Heilpraktikerin für Psychotherapie; Fundiert und praxisnah räumt Eva Maria Meier mit einigen Mythen zur gesunden Ernährung auf. Sie beantwortet Fragen wie „Muss man täglich warm essen? Muss alles frisch zubereitet sein? Muss ich manche Dinge für alle Zeiten verbieten?“

Testament, Patientenverfügung & Vorsorgevollmacht
Referent: Michael Koralewski, Anwaltsgemeinschaft David & Kollegen; Jeder kann plötzlich und unabhängig vom Alter in eine Situation kommen, in der Andere für ihn entscheiden müssen. Damit Sie sicher sind, dass Ihre Angelegenheiten im Ernstfall in Ihrem Sinne geregelt werden, sollten Sie Vorsorge treffen.

Online-Banking – Mit Sicherheit!
Referenten:

  • Michael Marchel, Polizeipräsidium Bielefeld
  • Björn Barner, Berater für elektronische Bankdienstleistungen der Volksbank Mindener Land

Immer mehr Menschen schätzen das Online-Banking als kostengünstige und bequeme Art des Zahlungsverkehrs. Die Erledigung der Bankgeschäfte, der stets aktuelle Überblick über Kontobewegungen oder der Einkauf im Internet sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken.

Börsenführerschein für Fortgeschrittene
Referent: Thomas Bredemeier, Wertpapierspezialist der Volksbank Mindener Land; Vom optimalen Portfoliomanagement über die unterschiedlichen Anlageklassen und -stile bis hin zu einer Einführung in die Möglichkeiten der Charttechnik beinhaltet der Börsenführerschein alle relevanten Bereiche für erfolgreiches Handeln an der Börse.

Die perfekte Bewerbung
Referentin: Mareile Demuth, Abteilungsleiterin Personal der Volksbank Mindener Land; Wie bewerbe ich mich richtig? Besser online oder „klassisch“? Was hebt meine Bewerbung hervor aus der Menge und ermöglicht mir, mich persönlich vorzustellen? Aus der Sicht einer Personalverantwortlichen gibt es Tipps zur bestmöglichen Nutzung dieser „Eintrittskarte“ in das Berufsleben.

Urlaub ohne Fallstricke
Referenten:

  • Lars Ch. Thiele, Anwaltsgemeinschaft David & Kollegen
  • Apotheker Jörgen Happel, Nord-Apotheke
  • Hendrik Heuke, Abteilungsleiter Direktbank der Volksbank Mindener Land

Streik am Flughafen, Kakerlaken in der Unterkunft: Welche Rechte und Pflichten habe ich bei Widrigkeiten im Urlaub? Was sollte in der Reiseapotheke sein? In welchen Ländern besteht Impfpflicht? Welche Zahlungsmittel sind für welche Reisen geeignet?

Die Angebote richten sich exklusiv an Mitglieder der Volksbank Mindener Land. Anmeldungen sowie nähere Informationen unter www.vb-ml.de/mitgliederakademie.

TTC Petershagen/Friedewalde

Der TTC Petershagen/Friedewalde investiert mit 6 Trainern viel Zeit in die Jugendarbeit. Erste Erfolge wurden in 2015 erreicht. Zwei Schüler haben sich bei den Minis auf Verbandsebene mit jeweils einem 3. und einem 5. Platz herausragend geschlagen. Der TTC betreut 4 Schul-AGs in Petershagen, Friedewalde und Kutenhausen.

Videoanlage3

Um den Kindern die Bewegungsabläufe beim Tischtennis besser beibringen zu können, möchte der TTC Petershagen eine Videotechnik einsetzen. Beim Training ist aufgefallen, dass es den Kindern schwer fällt, vorgezeigte Bewegungsabläufe korrekt nachzumachen. Wenn man sie korrigiert, kommt häufig der Satz: „Das habe ich doch genau so gemacht“. Durch den Einsatz von Videoaufnahmen kann sich der Sportler selber sehen und aktiv an den Fehlern arbeiten. Zur Realisierung bittet der TTC Petershagen/Friedewalde um Spenden. Für die Anschaffung der Video-Anlage werden 1.000 Euro benötigt.

Viele schaffen mehr – die Crowdfunding-Plattform der Volksbank Mindener Land

Noch bis zum 24. November können Sie den TTC Petershagen/Friedewalde bei der Anschaffung der Video-Anlage mit einem Betrag Ihrer Wahl unterstützen – entweder direkt online unter                    vb-ml.viele-schaffen-mehr.de/tt-training-mit-video oder bar in unserer Geschäftsstelle in Friedewalde oder in einer anderen Geschäftsstelle der Volksbank Mindener Land.

 

Ballonfahren – ein besonderes Erlebnis

Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt: Für Udo Poggemöller aus Hüllhorst ist es von Kindheit an die Faszination des schwebenden Heißluft-Ballons. Anlässlich seines 25-jährigen Ballonpiloten-Jubiläums und zur Einweihung der sechsten Volksbank-Hülle lud Poggemöller Repräsentanten der Volksbanken und der Presse zu einer „Sonderfahrt“ ein.

Aus den anfänglichen Modellbauten der Kinderzeit wurde im Erwachsenen-Alter ein konkreter Plan, den Poggemöller 1990 nach Erwerb der Pilotenlizenz in die Tat umsetzen konnte. Als Pionier in unserer Region wurde er von Anfang an durch die Volksbanken im Mühlenkreis unterstützt. Für den Ballonfahrer werden die enormen Kosten der Ballonfahrerei etwas abgemildert – und die Volksbanken erhalten im Gegenzug eine einzigartige aufmerksamkeitsstarke Werbefläche.

So kam ich zu meiner ersten Ballonfahrt. Bei schönstem Wetter trafen wir uns am frühen Abend am Reineberg in Hüllhorst. Das Ballonteam hatte bereits den Korb vorbereitet und die Hülle nach der Windrichtung ausgerichtet, so dass sie nur noch mit Luft gefüllt werden musste, bevor es in die Luft gehen sollte. Eigentlich… Aber: „Der Wind macht was er will“, brummte Poggemöller, was bedeutete, dass Korb und Hülle zweimal neu positioniert werden mussten – somit dauerten die umfangreichen Vorbereitungen noch etwas länger als üblich. Zeit, die wir nutzten, um auf die gute Zusammenarbeit zwischen Volksbanken und Ballonteam anzustoßen. Als der Wind sich auf Richtung Ost festgelegt hatte, konnten wir – dann auf einmal sehr plötzlich – starten. Pilot und fünf Mitfahrer enterten den Korb, und los!

Volksbank-Ballon

Der neue Volksbank-Ballon

Sehr schnell wurden die Menschen am Boden sehr klein. Wir stiegen in die Luft, begleitet von dem lauten Geräusch des Gaszündens, das die Luft in der Ballonhülle erhitze und uns nach oben trieb. Über das Wiehengebirge hinweg ging es zuerst über Lübbecke. Bei wunderbarer Sicht konnten wir aus bis zu 1000 m Höhe sowohl das Lahder Kraftwerk und das Steinhuder Meer im Osten als auch den Dümmer See in südwestlicher Richtung sehen – großartig! Die Fotoapparate klickten, und die Freude, wenn man einen Ort erkannte, ein besonderes Gebäude oder Rehe im Mais entdeckte, war jedes Mal groß. Dazu die ruhige Fortbewegungsart des Ballons – das hatte was von Freiheit und Abenteuer. Abenteuer deshalb, weil der Wind noch recht stark war und wir ja irgendwann wieder landen mussten. Nach ca. einer halben Stunde Fahrt testete Udo Poggemöller die Windgeschwindigkeit in Bodennähe, indem er den Ballon sacken ließ und mit dem Korbboden den Mais „streichelte“. Das Ganze bei enormem Tempo – zum Landen selbst dem erfahrenen Piloten zu schnell. Also wieder hoch in die Lüfte und darauf setzen, dass der Wind zum Abend hin weiter nachließ… Über Preußisch Oldendorf und Levern stand schließlich in Bohmte die Landung an. Ein Stoppelfeld gefiel unserem Piloten ziemlich gut, also kam die Aufforderung „Alles sichern, gut festhalten und in den Knien federn“ ; wir touchierten zweimal bei immer noch ordentlicher Geschwindigkeit den Boden, um dann zum Stehen zu kommen. Ganz langsam fiel der Korb um, wir mit. Nun waren wir endgültig unten. Die „Obersten“ stiegen zuerst aus, alle sortierten ihre Knochen, und wir hatten wieder festen Boden unter den Füßen – eigentlich schade!

Inzwischen war auch unser Begleitfahrzeug angekommen. Gemeinsam wurden Ballon und Korb im Anhänger verstaut. Zum Abschluss wurde es noch einmal sehr feierlich: Auf ausgerolltem roten Teppich knieten mitten auf dem Stoppelfeld vier Erstfahrer zur Ballontaufe, vorgenommen von unserem großartigen Piloten Udo Poggemöller. Nachdem mit Feuer ein paar Haare angesengt und mit Sekt wieder gelöscht wurden, bekamen wir unseren Adelstitel, den man nur durchs Ballonfahren erwerben kann.

Mein Fazit dieses Abends: Dieser neue Blick auf meine Heimat war ein unvergleichlich schönes Erlebnis, das ich nur weiterempfehlen kann!

Es grüßt Sie

„Birgit, die mit Sonne und Heißluft am Südhang des Wiehens in den sommerlichen Abendhimmel emporsteigende Ballonfreifrau“ (Kaupmann)

Weitere Bilder finden Sie unter: www.vb-ml.de

Viele schaffen mehr

Die Crowdfunding-Plattform der Volksbank Mindener Land
Viele Menschen haben gute Ideen, wie sie das Leben für sich und andere noch besser gestalten können. Was oft fehlt, sind die nötigen finanziellen Mittel, um diese Pläne zu verwirklichen. Unsere Lösung lautet: Viele schaffen mehr. Wenn sich Unterstützer zusammenschließen, um eine gute Idee gemeinsam umzusetzen, dann wird möglich, was vorher utopisch schien. Der Ort, an dem die innovativen Ideengeber von heute ihre Unterstützer finden, ist die Crowdfunding-Plattform der Volksbank Mindener Land:

http://vb-ml.viele-schaffen-mehr.de/startseite.html

Der TTC Petershagen/Friedewalde braucht Ihre Unterstützung
Der TTC Petershagen/Friedewalde betreut in vier Schul-AG´s der Grundschulen Petershagen, Friedewalde und Kutenhausen ca. 40 Kinder. Um den Kindern noch gezielter das Tischtennis beizubringen, möchte der Verein ein Tischtennis-Roboter anschaffen, der variable Spielsituationen darstellen kann. Der Roboter kostet ca. 1.500 Euro. Eine Summe, die der Verein aus eigenen Mitteln nicht aufbringen kann. Noch bis zum 9. März können Sie den TTC Petershagen/Friedewalde bei der Anschaffung unterstützen- entweder direkt online unter https://volksbank-ml.viele-schaffen-mehr.de/tischtennis-1 oder in unserer Geschäftsstelle in Friedewalde.