Vollsperrung der Friedewalder Straße / Lavesloher Straße

Friedewalde. Die Firma Johann Bunte aus Wallenhorst ist vom Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen beauftragt worden, in den nächsten Wochen die L 764 zu sanieren.

Dazu ist voraussichtlich in der Zeit vom 4. August 2014 bis zum 15. August 2014 die Strecke von der Dorfmitte bis zur Südfelder Straße voll gesperrt. Das heißt konkret, dass in Höhe Apotheke, Friseurgeschäft und Sparkasse eine Weiterfahrt nicht möglich sein wird. Inwieweit anliegende Unternehmen wie Altenheim Kruse, Apotheke, Volksbank, Elektro-Giesler erreicht werden können, hängt vom jeweiligen Fortschritt der Baumaßnahme ab. Auch die anderen Betriebe in der Ortsmitte müssen sich auf Beeinträchtigungen einstellen und sollten Kunden, Lieferanten und Mitarbeiter rechtzeitig auf die verkehrliche Situation hinweisen.

Nach Beendigung der täglichen Arbeitszeit ist die Baustellenlänge auf ein Minimum zu beschränken und etwaige Baustellenfahrzeuge sind aus dem Straßenbereich zu entfernen, trotzdem muss in der gesamten Zeit ganztägig mit erheblichen Verkehrseinschränkungen gerechnet werden.

Die Regionalniederlassung Ostwestfalen-Lippe von Straßen NRW hat das ausführende Unternehmen angewiesen, den Verkehr weiträumig über die Ortschaft Holzhausen II und über die L 770 zu führen. Trotzdem ist davon auszugehen, dass viele Verkehrsteilnehmer die Schleichwege in und um Friedewalde nutzen werden. Daher ist erhöhte Vorsicht angezeigt.

3 thoughts on “Vollsperrung der Friedewalder Straße / Lavesloher Straße

  1. Von der Sperrung war am Wochenende relativ wenig zu spüren, es herrschte reger Straßenverkehr.
    Als ich von der Erneuerung der Fahrbahndecke und der dazu notwendigen Vollsperrung hörte, bin ich davon ausgegangen, das die komplette Fahrbahndecke erneuert wird. Weit gefehlt, es werden nur Teilbereiche in der Deckschicht ausgefräst und wieder geschlossen. Das aber in großen Bereichen die Tragschicht nicht mehr ihrer Aufgabe gerecht wird, hat wahrscheinlich noch Niemand bemerkt. Auch schon bereits ausgeflickte Bereiche, an deren Anschlußfugen mittlerweile ein sattes Grün durchwächst werden unbeachtet. Ich bin gespannt wie lange es dauert, bis die nächsten Ausbesserungen anstehen………

  2. Tja…. am anderen Ende der Baustelle sieht es genauso aus…. und…. wir haben schon Wetten abgeschlossen, was eher passieren wird: Das Baustellenschild wird umgefräst oder zwei Wagen rauschen auf der Gegenfahrbahn an der Insel zusammen….. lassen wir uns mal überraschen. Übrigens: Der Phantasie zum Umfahren des Schildes sind keine Grenzen gesetzt….

  3. „Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“ Albert Einstein

    Unglaublich, wie viele Leute trotz Vollsperrung und Beschilderung in die Baustelle fahren. Wahrscheinlich weil das Navi sagt: “ Fahren sie in diese Baustelle. Ignorieren sie die Fahrbahnfräse. Ebenso wie Bauarbeiter und andere Baufahrzeuge. Und ganz wichtig ist, reuzieren sie die Geschwindigkeit nur minimal.

Comments are closed.