Ina und Alexander Lau ziehen um

Dach runter, Klinker ab: Das neue Wohnhaus von Ina und Alexander Lau, an das noch ein Anbau kommt (dort, wo momentan die Container stehen). Fotos: Jürgen Krüger

Friedewalde. Eigentlich hatte Resi Hermeier aus Wegholm den Heimatverein im Auge, als sie den Bau eines kleinen Hauses an der Friedewalder Straße, gegenüber der Einmündnung Kleiriehe, in Auftrag gab. Doch nun hat das Gebäude eine neue Eigentümerin: Friseurmeisterin Ina Lau wird dort mit ihrer Familie einziehen. Momentan laufen die Bauarbeiten auf Hochtouren, auch begünstigt durch das milde Wetter.

Anbau mit Doppelgarage geplant

„Es bot sich einfach an“, sagt Ina Lau. Nebenan betreibt sie ihr Friseurgeschäft, bei dem die Pflasterarbeiten für den 250 Quadratmeter großen Parkplatz gerade abgeschlossen sind. Die Fassade des neuen Hauses werde der des Geschäftes angepasst. Deshalb seien die Klinker entfernt. Außerdem haben  Bauarbeiter den Dachstuhl demontiert, da auf das bestehende Gebäude, das eine Grundfläche von 75 Quadratmetern hat, ein zweites Stockwerk für eine Einliegerwohnung soll. Das Erdgeschoss soll die neue Privatwohnung werden, allerdings werde das bestehende Gebäude noch durch einen einstöckigen Anbau (Richtung Norden) erweitert. Küche, Wohnzimmer, Esszimmer, Diele und eine Doppelgarage sind dort geplant. „Am Ende werden wir rund 150 Quadratmeter Wohnfläche haben“, verrät Ina Lau. Einziehen möchte die 42-Jährige mit ihrer Familie im Sommer 2020. Im Idealfall wäre dann auch ihr momentanes Wohnhaus am Rudolf-Hergt-Weg 10 in Friedewalde verkauft. Wer daran Interesse hat, darf Ina Lau gerne unter Telefon (01 51) 21 24 68 77 kontaktieren.

Beendet: Die Pflasterarbeiten für den 250 Quadratmeter großen Parkplatz am Friseurgeschäft.