Eichenhain hat neuen Eigentümer

Bleibt in Privatbesitz: Das Landgasthaus Eichenhain in Friedewalde gehört jetzt nicht mehr Stephan Hodde sondern Andreas Klundt. Foto: Jürgen Krüger

Friedewalde. Die Westdeutsche Grundstücksauktionen AG (WDGA) hat das Landgasthaus Eichenhain erfolgreich versteigert. Den Zuschlag erhalten hat Andreas Klundt aus Minden. Für 287.000 Euro, so die WDGA, wechselt das ein Hektar große Anwesen den Eigentümer, der zuvor Stephan Hodde aus Minden gewesen ist.

Räume sollen aufgeteilt werden

Andreas Klundt stammt aus Windheim und kündigte gegenüber Ortsbürgermeisterin Jessica König an, das Gebäude in zwei Einheiten aufteilen zu wollen. Den einen Teil möchte er demnach mit seiner Familie, zu der Ehefrau Kristina und die dreijährige Tochter gehören, selbst nutzen. „Auf der anderen Seite würden sie gerne Räumlichkeiten für eine Kindertagesstätte anbieten“, wie Jessica König sagt. Andreas Klundt selber scheint zeitlich sehr eingespannt zu sein: Auf zwei Anfragen für ein Interview mit Friedewalde.de reagierte er nicht. Update: Kristina und Andreas Klundt haben sich direkt nach dieser Veröffentlichung gemeldet und freuen sich, den Friedewaldern so bald wie möglich ihre Geschichte zu erzählen.

Kristina Klundt erfolgreiche Friedewalder Handballerin

Den Handballern des TuS Freya Friedewalde dürfte Kristina Klundt bekannt sein. Sie feierte mit der A-Mädchenmannschaft der HSG Stemmer/Friedewalde in der Saison 2001/02 die Westdeutsche Meisterschaft. Die Mannschaft um Kristina Epp, so ihr Mädchenname, Lisa Ott, Christin Bagusat und der früh verstorbenen Carolin Finke spielte seinerzeit sogar um die Deutsche Meisterschaft mit, schied aber im Halbfinale gegen Magdeburg aus.

Viel Fachwerk: Das ehemalige Landgasthaus Eichenhain hat als Gaststätte und Restaurant ausgedient. Foto: Jürgen Krüger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.