Aktuelle Schülerzahlen und Prognose

Am 15. September 2014 im Ausschuss für Schule und Sport berichtete Stadtamtsrat Detlev Scheumann über die derzeitigen Schülerzahlen an den Schulen der Stadt Petershagen sowie deren Entwicklung. Die vorgestellte PowerPoint-Präsentation „Schülerzahlen und deren Prognose für die Schulen der Stadt Petershagen bis zum Schuljahr 2019/2020“ ist im Ratsinformationssystem einsehbar.

Vergleicht man die Gesamtschülerzahlen der Grundschulen/Grundschulverbünde:

  1. Grundschulverbund Lahde-Frille = 346
  2. Grundschulverbund Eldagsen-Friedewalde = 179
  3. Grundschule Windheim = 169
  4. Grundschule Petershagen = 143

dann liegt unser neuer Grundschulverbund auf dem 2. Platz.

Weiterhin hat unser Grundschulverbund eine stabile Prognose bis 2019/20: Die Gesamtschülerzahl soll auch in fünf Jahren noch bei 174 liegen. Die Gesamtschülerzahl im Teilstandort Friedewalde würde erwartungsgemäß nach Einführung der Jahrgangsmischung 1+2 und 3+4 bis auf 55 absinken. Damit läge Friedewalde immer noch deutlich über der Mindestzahl von 46 Schülern.

An der Grundschule Petershagen nimmt laut Prognose die Gesamtschülerzahl von derzeit 143 Schülern auf 109 Schüler in 2019/20 ab. Des weiteren rutscht die Grundschule Petershagen bei den nächsten Eingangsklassen voraussichtlich in die Einzügigkeit.

Ab 2018/19 kann die Mindesteinschulungszahl von 15 am Teilstandort Frille nicht erreicht werden.

Die kommunale Klassenrichtzahl kann nach derzeitiger Prognose eingehalten werden.