Wandern und Frauengymnastik vor dem Aus?

Friedewalde. Es gibt Sportgruppen, die haben eine lange Tradition und irgendwie gehören Sie auch zur DNA des heimischen Sports und eines dörflichen Sportvereins.

Neben dem gemeinschaftlichen Sport, ob in der Halle oder der Natur, stehen hier oftmals jahrzehntelange Freundschaften und das gemeinsame Zusammenkommen im Mittelpunkt des Geschehens. Seit langen Jahren funktionieren das Wandern und die Mittwochsgymnastik im TuS Freya nach diesen Prinzipien. Sie sind nicht wegzudenken im Angebot des Vereins und doch werden auch hier, nicht nur die Mitglieder, sondern auch die Übungsleiter/Innen mit ihren Gruppen älter.

Für zwei der Freya-Übungsleiter-Urgesteine soll nun am Ende des Jahres Schluss sein. Der pensionierte Friedewalder Kaufmann Herbert Stehr, der seit vielen Jahren jeden zweiten Sonntag im Monat die Wandergruppe durch den Mühlenkreis und die Gegend führt, und die Mindenerwalderin Karola Erksmeyer, die seit ebenso vielen Jahren mittwochs bei der Gymnastik den Ton angibt, wollen zum Jahresende die Verantwortung in diesen Gruppen abgeben.

„Es ist Zeit für einen Wechsel!“, teilten beide unlängst dem Vorstand mit, doch was zunächst etwas unwirklich klang, wurde durch die Coronazeit bei beiden zu einem gefestigten Gedanken. In wenigen Wochen wird es wohl Realität werden und die Gruppen stehen ohne Nachfolger da. Wie so häufig, findet sich kein Ehrenamtler, der diese tollen Gruppen weitermachen möchte. Sollen diese Angebote nun gänzlich aus dem Sportangebot verschwinden? Niemand kann sich das wirklich vorstellen, doch es fehlen leider Menschen wie vor Jahren Jürgen Doktorowski (friedewalde.de berichtete), der Lust auf etwas Neues hat und der/den Gruppen eine Zukunft bietet.

Der TuS sucht händeringend nach zwei Übungsleiter/Innen, die sich vorstellen können, das Angebot aufrecht zu erhalten. Es wäre schade, wenn Gruppen nicht aus mangels Masse, sondern aufgrund von fehlenden Übungsleitern nicht mehr angeboten werden können. Wer also jemanden weiß, der gerne wandert oder gerne Gymnastik macht, kann sich beim Vorstand des TuS Freya melden. Über Gespräche, Ideen oder Tipps freuen sich alle Vorstandsmitglieder des TuS Freya, denn niemand aus diesem Team möchte auf der kommenden JHV 2021 auf die launigen und interessanten Berichte aus diesen Gruppen verzichten.