Volksbank schließt Filialen

Nur noch Selbstbedienung: Die Friedewalder Geschäftsstelle der Volksbank Herford-Mindener Land. Foto: Jürgen Krüger

Petershagen-Friedewalde. Die Volksbank Herford-Mindener Land schließt ab Montag, 21. Dezember 2020, „bis auf Weiteres“ weit mehr als die Hälfte ihrer Geschäftsstellen und Hauptgeschäftsstellen. Betroffen ist auch die Filiale in Friedewalde. Als Grund nennt das Unternehmen, Partner unserer Website, die „aktuelle dramatische Entwicklung der Corona-Pandemie“. Von den insgesamt 38 Geschäftsstellen mit persönlichem Schalterbetrieb sind dann nur noch 14 geöffnet. Dazu gehören Hille, Petershagen, Lahde und zwei Filialen in Minden (Königstraße und Markt).

SB-Terminals weiter zugänglich

Der Selbstbedienungsbereich (SB) aller Geschäftsstellen soll aber „zu den gewohnten Öffnungszeiten zur Bargeldversorgung oder zur Abwicklung von Bankgeschäften am SB-Terminal zur Verfügung stehen“. Auch die 13 SB-Geschäftsstellen sollen geöffnet bleiben. Für weitere Informationen klicken Sie hier.