Kinder reisen durch Europa

Friedewalde. Auf eine Reise durch Europa, begeben sich derzeit die Kinder in der Ferienbetreuung des offenen Ganztags an unserer Schule. Frei nach Erich Kästner landete der „fliegende Betreuungspavillon“ am ersten Ferientag in Italien. Nachdem alle Kinder italienische Namen und eine Italien-Flagge auf die Wange bekommen haben, wurde eine Sage über die Entstehung von Europa vorgelesen. Eine Europa-Drehscheibe wurde angefertigt, die die Flagge des jeweiligen Landes, die Hauptstadt und Einwohnerzahl zeigt. Zu futtern gab es natürlich Pizza. Hieß es morgens noch „Buongiorno Italia“ musste abends leider schon „arrividerci “ gesagt werden.

Dienstag: Steinzeichen Steinbergen
Planmäßig landete dann am Dienstag der „fliegende Betreuungspavillon“ auf seinem Weg durch Europa, bei den Steinzeichen in Steinbergen. Die tapferen Reisenden trotzten dem strömendem Regen und hatten mächtig Spaß. Im 3D Kino gab es einen Film über Edelsteine sowie über das alte Ägypten. Eine Rallye rundete das Ganze ab. Und als Schmankerl obendrauf, bekam noch jedes Kind einen Edelstein.

Mittwoch: Frankreich
Am Mittwoch ging es weiter nach Frankreich. Der Besuch einer Pariser Modenschau stand auf dem Programm ebenso wie der Eiffelturm. Gespeist wurde „5 Sterne“ mit Croissant, Baguette, Ratatouille und Crêpes.

Donnerstag: Griechenland
Donnerstag war das Reiseziel dann Griechenland. Angefangen bei der Olympiade, bei der Olympia höchst selbst die Siegerin ehrte, über Geschichten aus dem „alten“ Griechenland bis hin zur landestypischen Pita als Mittagsmahl war alles dabei. Darüber hinaus lernten die Kinder noch, dass es über 600 Götter gab. 12 davon die Hauptgötter mit Göttervater Zeus als Chef. Oder das die Olympioniken im alten Griechenland alle nackt angetreten sind und zur Zeit der Austragung der Spiele kein Krieg herrschen durfte. Natürlich wurde auch noch fleißig gebastelt und gespielt.

Freitag: Abschluss mit englischer Tea-Time
Am Freitag war dann das letzte Reiseziel erreicht, England. Und wo mann schon mal da war, fiel die Entscheidung auch nicht schwer, das restliche Großbritannien zu besuchen. Das Gespenst von Canterville war mit einer Geschichte vertreten, Tee gab es bei der Queen im Buckingham Palace, Stonehenge wurde einer Stippvisite unterzogen und Nord Irland sowie Wales und Schottland wegen ihrer wundervollen Landschaft besucht. Zu Essen gab es dann glücklicher Weise kein Porridge sondern tatsächlich „Fish and Chips“.

Anmelden für das neue Schuljahr
Nun sind sie wohlbehalten wieder da, die Kinder aus der Ferienbetreuung. Alle hatten ihren Spaß und alle sind der Meinung: „Das muss wiederholt werden!“. Und wenn sie dann in der Schweiz sind, lasse ich mich zu einem Käsefondue einladen. Die Ferien neigen sich nun dem Ende zu, und Schulleiterin Monika Krause macht darauf aufmerksam, dass es jetzt möglich sei, Kinder für das kommende Schuljahr anzumelden. „Beratungs- und Besichtigungstermine sind jederzeit möglich“, versspricht Monika Krause, die nach den Ferien unter Telefon (0 57 04) 666 zu erreichen ist.

Bilder gibt es hier. Reise durch Europa unter www.gs-friedewalde.de.

One thought on “Kinder reisen durch Europa

  1. Das hört sich so toll an, dass man die Kinder bedauern könnte, die an dieser
    hervorragenden Reise nicht teilnehmen konnten.

Comments are closed.