Friedewalde bei Snapchat

Friedewalde. Friedewalde hat jetzt einen Geo-Filter bei Snapchat. Und das dank Niklas Feierabend, der diesen entwickelt hat.

Geo-Filter „Friedewalde“ bei Snapchat
Snapchat- vor allem für viele junge Leute ist dieses Wort und die App, die dahinter steckt, völlige Gewohnheit. Mit Snapchat kann man Fotos und Videos an Freunde senden, die nach einigen Sekunden wieder verschwinden. Zudem kann man die Fotos nicht einfach nur verschicken, sondern sie erst mit den unterschiedlichsten Filtern bearbeiten. Eine Kategorie dieser Filter sind die Geo-Filter, die den Freunden  zeigen, an welchem Ort man sich gerade befindet. Und so einen Geo-Filter gibt es jetzt auch für Friedewalde.

„Friedewalde braucht Innovation“
Der 17-Jährige Friedewalder Niklas Feierabend hat diesen Geo-Filter für Friedewalde entwickelt. Er sei durch einen Freund inspiriert worden, der solch einen Filter für die Gemeinde Hille erstellt habe. Auf einer speziellen Website von Snapchat muss der Vorschlag für einen Geo-Filter eingerreicht werden und dieser wird dann abgelehnt oder angenommen. Im Fall des Geo-Filters Friedewalde wurde dieser glücklicherweise akzeptiert und somit aktiviert, denn „Friedewalde braucht Innovation“ so Niklas, der auch gedenkt, einen Geo-Filter für Südfelde zu entwicklen.

friedewalde_demo-1

Der von Niklas entwickelte Geo-Filter „Friedewalde“ zeigt die Kirche.

Dank Niklas Feierabend gibt es Friedewalde ab sofort bei Snapchat. Fotos: Niklas Feierabend

Dank Niklas Feierabend gibt es Friedewalde ab sofort bei Snapchat. Fotos: Niklas Feierabend

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Engagement und neue Ideen für das Dorfleben
Doch nicht nur mit dem Geo-Filter zeigt Nikals Engagement für sein Dorf. Er möchte sich auch bei der Gestaltung der Rot-Weiß-Nacht engagieren, die im Rahmen des alljährlichen Sportfestes des TuS Freya Friedewalde stattfindet. Niklas hat sich bereits einige Gedanken gemacht und Ideen festgehalten, die er bei der Sitzung zum Sportfest gerne vorstellen würde. Er möchte „frischen Wind“ bringen, sodass mehr Friedewalder angelockt werden und außerdem findet Niklas es schade, wenn im Voraus pessimistisch gedacht wird, denn „andere Dörfer hier in Petershagen veranstalten auch große Partys“.