Demo in Lahde am 23.09.2016

Die Schulpflegschaft des GSV Eldagsen-Friedewalde informiert:

Demo vor dem Rathaus in Lahde am 23. September 2016

  • Petershäger Grundschulen sind keine Stiefkinder der Schulpolitik!
  • In Petershagen gibt es nicht nur Gymnasium und Sekundarschule!
  • Wir fordern: Mehr Investitionen in die Grundschulen!

Petershagen. Der Leidensdruck ist hoch in den Grundschulen der Stadt Petershagen. Seit Jahren warten unsere Grundschulen auf dringende Instandhaltungs- und Sanierungsmaßnahmen.

Das Geld aus der Schulpauschale vom Land NRW und anderen Investitionsgeldern fließt seit Jahren größtenteils nur in die Sekundarschule Lahde und das Gymnasium Petershagen. Anträge auf Instandhaltung und Sanierung der Grundschulen werden zwar entgegengenommen, aber die Antragsteller werden nur hingehalten und vertröstet.

Seid dabei! Kommt mit und zeigt, dass mehr für unsere Grundschulen getan werden muss. Je mehr Eltern und Kinder und Bürger teilnehmen, desto besser.

Die Demo wird gemeinsam von allen Grundschulen der Stadt Petershagen organisiert (siehe Ablaufplan). Die Grundschule Lahde nimmt mit allen Grundschülern teil, alle anderen Grundschulen mit Abordnungen, da der Transport aller Schüler zu aufwändig wäre.

Bitte meldet euch kurz bei den Vertretern der Schulpflegschaft, wenn ihr an der Demo teilnehmen könnt, auch zwecks Absprache Parken, Plakate usw.

Eldagsen: Anita Wagener, Tel: 05707 – 900822

Friedewalde: Kerstin Huck, Tel: 05704 – 958859

Mehr Geld für unsere GrundschulenAblaufplan Demo 23.09.2016

One thought on “Demo in Lahde am 23.09.2016

  1. Liebe Eltern,
    ja, es ist gut, wenn die Eltern und das gesamte Dorf auf sich aufmerksam machen und gegenüber Rat und Verwaltung ihre Meinung kundtun.
    Ein Hinweis: Hannelore Kraft hat noch für dieses Jahr das Programm „Gute Schule 2020“ angekündigt. 2 Mrd. EUR werden den Kommunen in NRW bis 2020 als zinsloses Darlehen zur Verfügung gestellt und das Land übernimmt die Tilgung. Ob und wo das Geld eingesetzt wird, müssen die Kommunen entscheiden. Es ist aber ausdrücklich für die Schulen gedacht.
    Die Zahlen kommen voraussichtlich am Donnerstag an die Öffentlichkeit. Für Petershagen würde ich aber mit (geschätzt) etwa 2 Mio. EUR bis 2020 rechnen. Damit kann man schon einiges zur Verbesserung der Schulen erreichen.
    Ich muss aber Bürgermeister Dieter Blume in einer Sache recht geben: Die Schulen gegeneinander auszuspielen würde auch ich für falsch halten. Ein gutes Lernklima muss für die Grundschulen und für die weiterführenden Schulen erreicht werden, denn Investitionen in Bildung sind Investitionen in die Zukunft!

Comments are closed.