Silberne Konfirmation in Friedewalde

Annika Heese, geb. Buchmeier, Sonja Röthemeyer, Andrea Ulrich, Maren Wohl, Nadine Hoppmann, Diana Kleine, Holle Niemann-Ahnefeld, geb. Niemann, Nicole Richmann, geb. Ott, Stefan Dreckmeier, Manuel Krietemeyer und Kai Lüttge hier mit Pfarrer Thomas Salberg

Friedewalde. Am 20. September fand in der evangelischen Kirche in Friedewalde ein Gottesdienst zur silbernen Konfirmation statt. Eingeladen waren alle Kirchenmitglieder, die vor fünfundzwanzig Jahren in der Kirchengemeinde konfirmiert wurden. Der Gottesdienst stand unter einem Leitspruch aus Psalm 62, die Verse 6 und 8: „Sei nur stille zu Gott, meine Seele, denn er ist meine Hoffnung. Bei Gott ist mein Heil und meine Ehre, der Fels meiner Stärke, meine Zuversicht ist bei Gott.“

Pfarrer Thomas Salberg wies in seinem Rückblick darauf hin, dass dieser Jahrgang der letzte gewesen sei, der noch bei Pfarrer Wilfried Tippler konfirmiert wurde, bevor dieser als Berufsschulpfarrer nach Hamm wechselte. Auf der Liste standen fünfundzwanzig Personen, davon acht Männer und siebzehn Frauen. Dank der Initiative aus dem Kreis der Jubelkonfirmandinnen und -konfirmanden waren elf Personen anwesend, nämlich Annika Heese, geb. Buchmeier, Sonja Röthemeyer, Andrea Ulrich, Maren Wohl, Nadine Hoppmann, Diana Kleine, Holle Niemann-Ahnefeld, geb. Niemann, Nicole Richmann, geb. Ott, Stefan Dreckmeier, Manuel Krietemeyer und Kai Lüttge.

Im Anschluss an den Gottesdienst trafen sich die Jubilare noch zu einem gemeinsamen MIttagessen, um sich über die vergangenen Jahre auszutauschen.