Das neue Programm ist da

VB-ML_LogoAkademie_rgb-klein

Minden/Friedewalde. Für das 1. Halbjahr 2016 hat die Volksbank Mindener Land für ihre Mitglieder Akademie einige interessante Veranstaltungen zusammengestellt.

Gesundes Fast Food – das geht!
Referentin: Eva Maria Meier, Oecotrophologin und Heilpraktikerin für Psychotherapie; Fundiert und praxisnah räumt Eva Maria Meier mit einigen Mythen zur gesunden Ernährung auf. Sie beantwortet Fragen wie „Muss man täglich warm essen? Muss alles frisch zubereitet sein? Muss ich manche Dinge für alle Zeiten verbieten?“

Testament, Patientenverfügung & Vorsorgevollmacht
Referent: Michael Koralewski, Anwaltsgemeinschaft David & Kollegen; Jeder kann plötzlich und unabhängig vom Alter in eine Situation kommen, in der Andere für ihn entscheiden müssen. Damit Sie sicher sind, dass Ihre Angelegenheiten im Ernstfall in Ihrem Sinne geregelt werden, sollten Sie Vorsorge treffen.

Online-Banking – Mit Sicherheit!
Referenten:

  • Michael Marchel, Polizeipräsidium Bielefeld
  • Björn Barner, Berater für elektronische Bankdienstleistungen der Volksbank Mindener Land

Immer mehr Menschen schätzen das Online-Banking als kostengünstige und bequeme Art des Zahlungsverkehrs. Die Erledigung der Bankgeschäfte, der stets aktuelle Überblick über Kontobewegungen oder der Einkauf im Internet sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken.

Börsenführerschein für Fortgeschrittene
Referent: Thomas Bredemeier, Wertpapierspezialist der Volksbank Mindener Land; Vom optimalen Portfoliomanagement über die unterschiedlichen Anlageklassen und -stile bis hin zu einer Einführung in die Möglichkeiten der Charttechnik beinhaltet der Börsenführerschein alle relevanten Bereiche für erfolgreiches Handeln an der Börse.

Die perfekte Bewerbung
Referentin: Mareile Demuth, Abteilungsleiterin Personal der Volksbank Mindener Land; Wie bewerbe ich mich richtig? Besser online oder „klassisch“? Was hebt meine Bewerbung hervor aus der Menge und ermöglicht mir, mich persönlich vorzustellen? Aus der Sicht einer Personalverantwortlichen gibt es Tipps zur bestmöglichen Nutzung dieser „Eintrittskarte“ in das Berufsleben.

Urlaub ohne Fallstricke
Referenten:

  • Lars Ch. Thiele, Anwaltsgemeinschaft David & Kollegen
  • Apotheker Jörgen Happel, Nord-Apotheke
  • Hendrik Heuke, Abteilungsleiter Direktbank der Volksbank Mindener Land

Streik am Flughafen, Kakerlaken in der Unterkunft: Welche Rechte und Pflichten habe ich bei Widrigkeiten im Urlaub? Was sollte in der Reiseapotheke sein? In welchen Ländern besteht Impfpflicht? Welche Zahlungsmittel sind für welche Reisen geeignet?

Die Angebote richten sich exklusiv an Mitglieder der Volksbank Mindener Land. Anmeldungen sowie nähere Informationen unter www.vb-ml.de/mitgliederakademie.

Eltern-Kind-Café – Start: 29.08.2014

In Friedewalde startet am Freitag, den 29.08.2014, das Eltern-Kind-Café!

Wir laden hiermit herzlich ein!

WO?
Im Gemeindehaus an der Friedewalder Kirche

WANN?
Jeden Freitag
– außer an Feiertagen, über die Weihnachtsferien
und bei anderweitiger Belegung unserer Räume –

UM WIEVIEL UHR?
15.00 Uhr bis ca. 16.30 Uhr
Nach dem Aufräumen können wir die Zeit gern noch nach hinten ausdehnen…

WER?
Alle Kinder
unabhängig von ihrer Konfession,
aus Friedewalde, Stemmer und Umgebung,
von der Geburt bis zur Einschulung,
mit ihren Geschwistern und Freunden,
mit den Eltern oder Großeltern oder Onkels und Tanten…

Eingeladen sind aber auch:
Alle Schwangeren und
alle, deren Kinder vielleicht schon groß und aus dem Haus sind, aber die Kontakt zu den Familien des Dorfes möchten und -last but not least-:
Alle die uns mit einer (angekündigten)Kuchenspende oder ihrer Mithilfe in unserem Vorhaben unterstützen möchten.

Und was machen wir da überhaupt?
Ganz wichtig: Wir übernehmen keine Aufsichtspflicht!
Wir bieten den Familien eine Gelegenheit zum „organisierten Kontakten und Austauschen“ bei Kaffee und Kuchen.
Für die „großen Kleinen“ arrangieren wir ein abwechslungsreiches Programm, das für jeden etwas bietet. Aktuelle Infos hier auf: www.friedewalde.de
Für die „kleinen Kleinen“ richten wir im Eltern-Bereich eine eigene Spielecke ein. Ein Wickeltisch ist bei den frisch sanierten Toiletten vorhanden.

Wie soll das funktionieren?
Räumlichkeiten/Inventar stellt uns die Ev. Kirchengemeinde Friedewalde-Stemmer zur Verfügung. Die Kosten unserer Veranstaltungen (Zubehör, Verbrauchsmaterialien, gelegentlich aber auch bezahlte „Veranstalter“) sollen über den Verkauf von (gespendetem) Kaffee und Kuchen finanziert werden.

Wer macht das?
Wir haben uns in der Krabbel- und Spielgruppe der Kirchengemeinde (donnerstags 9.30 bis 11.00 Uhr; 0-3 Jahre) kennengelernt. Und wir möchten auch nach Beginn der Kindergartenzeit eine Spielgelegenheit und einen Treff „zum Quasseln“ beibehalten…

Corinna Stöxen, Lindheide 2, Friedewalde;
05704 / 1 67 61 77; 0176 / 96 46 23 89
Marlen Behrendt, Nordholzer Str. 166, Kutenhausen;
0170 / 5 47 24 74
Katharina Meier, Brandheide 6, Friedewalde;
05704 / 95 84 92
Andrea Krietemeier, Diekhoff 21, Friedewalde;
05704 / 3 28 99 76

 

Das Programm:

29. Aug. Kennenlernen, Bobbycar-Rennen
5. Sept. Kirmesspiele
12. Sept. Musik und Tanz mit Regina Kruse-Mohrhoff                                         (Achtung: 14.30 bis 16.00 Uhr)
19. Sept. Ausflug zur Biologischen Station/Gut Nordholz mit Sascha Traue (Achtung: Anmeldung erforderlich; 4,- € p. P.; Anmeldung bis 15.09. bei Corinna Stöxen s.o.)
(26. Sept. fällt aus (Vorbereitungen für den Second-Hand-Markt))
10. Okt. Drachen basteln/bemalen und ggf. steigen lassen
17. Okt. Gesellschaftsspiele/Teatime
(24. Okt. fällt aus (Vorbereitungen für die Seniorenfeier))
31. Okt. Basteln zum Thema „Ernte Dank“ und „Halloween“
07. Nov. Gestalten/Bemalen eines alten Kleidungsstücks (ist mitzubringen)
14. Nov. Rollenspiel „Waffelbäckerei“
21. Nov. Laternenlauf (Aushang und Internet beachten)
(28. Nov. fällt aus (Vorbereitungen für den Weihnachtsmarkt))
05. Dez. Musikinstrumente basteln
12. Dez. Musik und Gesang mit Regina Kruse-Mohrhoff                                     (Achtung: 14.30 bis 16.00 Uhr)
19. Dez. Weihnachtsgeschichte(n)

Weihnachtsferien
(erster Termin im neuen Jahr: 9. Januar 2015)
– Das Programm ist unverbindlich, aber wir bemühen uns, „im Plan“ zu bleiben –