Sie sind angekommen

Halten zusammen: Rolf Lamker und Kirstin Schürer. Foto: Jürgen Krüger

Friedewalde. Ein Foto mit Partnerin Kristin Schürer auf der Harley Davidson scheint Rolf Lamker „etwas zu dick aufgetragen“. Allein aus dieser Haltung heraus lässt sich die Bodenständigkeit des 55-Jährigen ablesen. Der gelernte Metzger und Berufskraftfahrer aus Melle ist zudem ein Mann der klaren Worte und verbindlichen Vereinbarungen. So führt er auch seine beiden Unternehmen: IVL Baumaschinenverleih und Industrieverwertung. Im Jahr 2017 verlegte er seinen Stammsitz von Warmsen nach Friedewalde und fühlt sich hier pudelwohl.

Anerkannter Auktionator

Zum Baumaschinenverleih sei er über die Industrieverwertung gekommen. Rolf Lamker ist ein sogenannter „Auktionator“ im Sinne von §34b der Gewerbeordnung. Die Genehimgung wurde erteilt vom Landkreis Nienburg, wo es nur zwei Auktionatoren gibt. Versteigerungen von Betriebsvermögen können aufgrund von Insolvenzen notwendig werden. „Oder ein Unternehmer findet keinen Nachfolger und möchte seinen Betrieb verkaufen“, sagt Rolf Lamker. Dieses Geschäft betreibt er schon seit fast 30 Jahren. Vor gut zehn Jahren entwickelte er daraus den Baumaschinenverleih.

„Ideal“ am Bahndamm

Das war im Jahr 2009, als Rolf Lamker seine Partnerin Kristin Schürer bei den Hamburg Harley Days kennenlernte. Die beiden sind seitdem zusammen und kauften sich in Warmsen ein Haus. In dem niedersächsischen Dorf betrieben sie zunächst auch ihr Geschäft. Im Jahr 2017 folgte dann der Umzug nach Friedewalde, nachdem der Pachtvertrag in Warmsen ausgelaufen war. „Das Gelände und die Räumlichkeiten am Bahndamm sind ideal“, schwärmt Rolf Lamker. „Außerdem ist die Nähe zu Minden vorteilhaft.“ Er selber leitet die Geschäfte, bekommt aber Unterstützung durch die beiden Mitarbeiter Detlef von Behrens (Maschinenwartung) und Abiturient Pascal Stavropoulos (Auslieferung) sowie von seiner Frau Kirstin, die Freitag nachmittags in der Buchhaltung arbeitet. Ansonsten hat die in Hamburg-Altona geborene 55-Jährige einen Job in einer Mindener Zahnarzt-Gemeinschaftspraxis als zahnmedizinische Fachangestellte im Bereich der Prophylaxe.

Alles, was das Heimwerker-Herz begehrt

Rolf Lamker hat sich in den vergangenen Jahren einen breiten Kundenstamm aufgebaut, darunter sind auch viele Friedewalder. „Wir möchten mit dem Dorf etwas zu tun haben“, sagt er. Deshalb sei ihm die Entscheidung, Partner der Website von Friedewalde zu sein, auch leicht gefallen. Der Maschinenpark umfasst alles, was das Herz der Hand- und Heimwerker oder Gärtner höher schlagen lässt: Baumaschinen (zum Beispiel Minibagger, Radlader, Rüttelplatten, Kernbohrmaschinen, Stampfer, Abbruchhämmer, Betonfräsen, Fugenschneider…), PKW-Anhänger und Handmaschinen (zum Beispiel Akkuschrauber, Mauernutfräsen, Kettensägen, Betonsägen, Stemmhämmer, Schlagbohrmaschinen, Winkelschleifer, Heizer, Laubpuster…) gehören zum Mietpark. Zum Verkauf bestimmt sind Gase, Schüttgüter und Verbrauchsmaterial. Hier der Link zu den Katalogen.

Mieten kann so einfach sein

„Einfach mieten“, lautet der Slogan. Und das sei auch genauso gemeint, wie Rolf Lamker verspricht. „Mieten bei uns ist nicht kompliziert, weil wir es einfach machen“, sagt er. Nur von Neukunden verlange er beim ersten Mietgeschäft eine sofortige Zahlung (bar oder per EC-Karte). Danach würden Rechnungen geschrieben. Auch verzichtet Rolf Lamker auf lästige Kautionen. „Als einer der ersten in der Region“, wie er sagt. Zuverlässigkeit und Vertrauen seien ihm wichtig, aber auch Ehrlichkeit. „Wir sind nicht perfekt, aber wir sind verdammt gut.“

Begeisterte Biker

Nach Feierabend zieht es Rolf Lamker und Kirstin Schürer zurück ins beschauliche Warmsen. Und wenn es die Zeit zulässt, dann cruisen sie durch die Lande auf ihrer Harley Davidson Cross Bones. An dieser Stelle wäre natürlich das Foto auf der Harley Davidson ideal gewesen:).