Premiere beim Gaukinderturnfest

 

Die Gruppe vor der Bodenkür. Fotos: Tamara Finke/ Alicia Martens

Die Gruppe vor der Bodenkür. Fotos: Tamara Finke/ Alicia Martens

 

Friedewalde. Am vergangen Sonntag, dem 19. Juni, stand acht Kindern des Kinderturnens ein aufregender Tag bevor: Sie nahmen am Gaukinderturnfest 2016 in Löhne teil.

Fahrt und Ankunft in Löhne
Zur Abfahrt wurde sich um 09:45 Uhr an der Sporthalle getroffen. Von da ging es dann in Fahrgemeinschaften nach Löhne. Begleitet wurden die Kids von Trainerin Nadine Finke und den Gruppenhelferinnen Alicia Martens und Marilena Wiegmann sowie von einigen Eltern.
Als wir die Sporthalle des Gymnasiums in Löhne betraten, merkten man es den Kindern an: Sie waren ganz schön beeindruckt. In der ganzen Halle verteilt waren Turner und Turnerinnen, viele von ihnen in Turnanzügen, die sich an den verschiedenen Geräten bereits einturnten.

Souveräne Leistung der Kids
Doch Nadine hatte die Kids -sieben Mädchen und einen Jungen- natürlich gut vorbereitet. Nachdem sie sich eingeturnten hatten und die Begrüßung beendet war, konnte der Wettkampf also starten. Alle mussten drei Disziplinen turnen, wobei die Kinder sich im Vorfeld auf die Geräte Reck und Trampolin vorbereitet und  eine Bodenkür eingeübt hatten. Sie präsentierten alle ihre Übungen souverän und keiner patzte.
Während die Kinder und Nadine also in der Halle schwitzten und ihr Bestes gaben, waren Alicia und Marilena derweil als Helferinnen unterwegs. Sie waren beim Weitsprung eingeteilt worden, da beim Gaukinderturnfest auch leichtathletische Disziplinen angeboten wurden.

 

Ana-Lucia bei ihrer Kür am Reck.

Ana-Lucia bei ihrer Kür am Reck.

 

Fenja bei ihrer Bodenübung.

Fenja bei ihrer Bodenübung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine Medaille für jeden und ein toller dritter Platz für Maxim
Bevor die Siegerehrung stattfand, wurde noch ein Staffelauf veranstaltet, bei dem die Kids spontan teilnahmen.
Dann war der große Moment gekommen: Die Siegerehrung. Jeder Teilnehmer wurde aufgerufen und die Platzierungen wurden nach Geschlecht und Alter getrennt. Zunächst wurde betont, dass die Hauptsache die Teilnahme am Wettkampf und nicht der schließlich belegte Platz sei. Gerade bei den Mädchen gab es aufgrund der zahlreichen Starterinnen teilweise bis zu 45 Plätze.
Letztendlich können die Kids mit ihren Plätzen sehr zufrieden sein, da zum Beispiel auch der TV Jahn Minden stark vertreten war, der Turnen als Leistungssport praktiziert. Vor allem auf unseren Jungen, Maxim Braun, sind wir sehr stolz, der in seiner Altersklasse den dritten Platz belegte und so auf dem Treppchen stand.
Es gab für alle eine Medaille und eine Taschenlampe.

„Wir müssen öfter als ein Mal pro Woche trainieren“
Nachdem das Gruppenfoto gemacht wurde, brachen wir zur Rückfahrt auf. Die Kids waren sehr beeindruckt, war es für sie doch die erste Teilnahme an einem Turnwettkampf. Eins der Mädels war sehr ehrgeizig und der Meinung, dass wir öfter turnen müssen, um so professionell zu turnen wie manch andere bei diesem Wettkampf.
Das Turnen im Freya Friedewalde ist aber nun mal kein Leistungsturnen, aber an einem Wettkampf kann man ja trotzdem mal teilnehmen und für die Premiere bei so einem Turnfest sind Trainerin, Gruppenhelferinnen und Eltern sehr zufrieden mit der Leistung der Gruppe.

 

Das Gruppenfoto nach der Siegerehrung. Es fehlt Maxim Braun.

Das Gruppenfoto nach der Siegerehrung. Es fehlt Maxim Braun.

Alle Teilnehmer: Maxim Braun, Ana-Lucia Escudero Y Nottmeier, Emily Laschewski, Jessy Pollheide, Luna Ruhe, Fenja Sachser, Annemieke Walper und Lena Werner.

One thought on “Premiere beim Gaukinderturnfest

Comments are closed.