Hightech in der Kirche

Präsentieren das neue Reportermikrofon: Susanne Kruse (von links), Ilona Kruse, Ortsbürgermeister Karl-Christian Ebenau, Holle Niemann-Ahnefeld, Christine Kruse. Fotos: Jürgen Krüger

Friedewalde. Auch der zweite Test hat funktioniert: das neue Reportermikrofon zeichnete den Gottesdienst mit den Landfrauen in einer sehr guten Qualität auf. Tonaufnahmen in der Kirche sind eine besondere Herausforderung, denn die Lautstärke der einzelnen Beiträge (Lesungen, Predigt, Gesang) variiert. Das Mikrofon pegelt sich aber automatisch selbst ein, so dass eine gleichbleibende Qualität gesichert ist. Die Friedewalder Landfrauen gestalteten diesen Gottesdient mit dem Thema „Wege gemeinsam mit Gott gehen“ nicht nur mit, sondern sie luden auch zum anschließenden Stehcafé in das Gemeindehaus ein. Dort gab es Schnittchen, Kaffee und Kuchen.

Simpel zu bedienen: Der Rekorder kann nur „EIN (Roter Knopf) oder AUS (Weißer Knopf).

Investition des Heimatvereins
Das Reportermikrofon ist im Grunde ein mobiles, digitales Gerät für Tonaufnahmen. Seine ganze Stärke zeigt es bei Interviews, denn der Rekorder von Yellowtec ist konzipiert für professionelle Radioreporter. Es ist simpel zu bedienen (kann nur „Ein“ und „Aus“), hat einen integrierten USB-Akku sowie ein Batteriefach als Notstromaggregat. Die Tondateien werden auf einer SDHC-Speicherkarte, wie man sie von digitalen Kameras her kennt, abgelegt. Damit lassen sich zum Beispiel kleine Radiobeiträge produzieren und, wie im Beispiel des Gottesdienstes, auf Friedewalde.de veröffentlichen. Aber auch Filmaufnahmen mit dem Handy wertet der Rekorder enorm auf, weil jetzt der Ton passt. Das war bislang bei Handyfilmen ein großes Problem.

Ortsbürgermeister besorgt Spendengelder
Qualität hat ihren Preis. Der Heimatverein hat 979 Euro investiert, um den Friedewalder Bürgerinnen und Bürgern diesen mobilen Rekorder zur Verfügung zu stellen. Die Finanzierung kam aber über eine Spende von der Sparkasse-Minden-Lübbecke in Höhe von 1.000 Euro zustande, die Ortsbürgermeister Karl-Christian Ebenau für das Projekt Mühlenkreis 2.0, bei dem Friedewalde Modelldorf ist, beantragt hatte.

Kostenfreie Ausleihe
Die Friedewalder dürfen sich das neue Reportermikrofon gerne kostenfrei ausleihen, um damit Beiträge für Friedewalde.de zu produzieren. Die Einweisung dauert nur zwei Minuten, weil der Rekorder in der Bedienung absolut einfach konzipiert ist. Ausleihe und Einweisung bietet Jürgen Krüger an, Telefon (0 57 04) 12 18 oder Email post@juergen-krueger.de

Hier der aufgezeichnete Gottesdienst von Sonntag, 14. Oktober 2018

 

Fotos vom Gottesdient

Fotos vom Stehcafé