Knappenstollenstrolche erobern Schalke 04

Gelsenkirchen. Fußballspielen vor 3.000 Zuschauern dürfte wohl für jeden jungen Kicker ein Erlebnis sein. Acht Jungs und ein Mädchen aus Warmsen, Friedewalde, Steyerberg, Melle, Kloster-Osede und Löhne erlebten jetzt diesen Traum: Sie gewannen den Knappenkids-Cup beim Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04 in ihrer Altersklasse 2006 bis 2008. Bei den Jugendfußballturnieren auf dem Kunstrasenplatz an der Veltins-Arena „Auf Schalke“ traten in drei Altersklassen 92 Mannschaften mit rund 900 Spielern an.

Aus fixer Idee wurde Wirklichkeit
Johannes Kerlen, achtjähriger Kicker vom SV Warmsen und Mitglied im Knappenkidsclub, hatte die Idee und stellte eine Mannschaft mit acht Jungen und einem Mädchen zusammen: Jonas Hentschel (TuS Großenvörde), Johannes Kerlen (SV Warmsen), Dana Göhrs (TSV Westerhausen), Lennart Lieber (Friedewalde, spielt beim SV Kutenhausen), Sam Sorge (SV Löhne-Oberbeck), Niklas Fuhrmann (VfL Kloster-Oesede), Mads Traue (SV Warmsen), Finn Ole Eickhoff (Torwart, SV Steyerberg), Julian Zähler (SV Löhne-Oberbeck). Als Trainer stellte sich Guido Sorge aus Löhne zur Verfügung, Co-Trainer war Malte Lieber aus Friedewalde, zum Betreuerstab gehörten Sascha Traue, Sönke Kerlen, Niklas Göhrs, Nils Fuhrmann und Leon Fuhrmann. Gemeinsam mit Cheforganisator Dirk Kerlen machten sich die Mannschaft und eine Reihe von Anhängern (Eltern, Familienangehörige) auf den Weg nach Gelsenkirchen.

Jedes Spiel gewonnen
Die Knappenstollenstrolche gewannen jedes Spiel. Es waren eindeutige Ergebnisse dabei (gegen VFR 08 Oberhausen 6:0 oder SV Horst Emscher 08/G1 6:1), manchmal war es aber auch sehr knapp (gegen FC Bolzenplatz 3:2 oder „Die unglaublichen 7“ 1:0). Gegen die Mannschaft von SV Titania Erkenschwick war es denkbar eng. Im Schlusspfiff gelang den Erkenschwickern der Ausgleich zum 2:2, das hätte Siebenmeterschießen bedeutet. Die Schiedsrichterin erklärte das Tor jedoch für nicht gültig, weil der Schuss vom Anstoß aus direkt erfolgt war und nicht indirekt. Da hatten die Knappenstollenstrolche Glück. Nach insgesamt mehr als 320 Spielen standen die Gewinner fest. Die Siegerehrung übernahm der ehemalige Nationalspieler und und Spieler beim FC Schalke 04, Gerald Asamoah. Es gab ein tolles Rahmenprogramm mit Torwandschießen und eine Fotoshooting auf der originalen Trainerbank. Die Erstplatzierten wurden mit einer Eintrittskarte für ein Bundesliga-Heimspiel der kommenden Saison belohnt. Und während die Kinder spielten, trainierten nebenan auch noch die S04-Profis. Da konnte sich der interessierte Mini-Kicker sicherlich auch nochmal den einen oder anderen Trick abgucken.

Schalke-Spieler Gerald Asamoha übergibt Johannes Kerlen (Kapitän Knappenstollenstrolche) den Siegerpokal.

Schalke-Spieler Gerald Asamoha übergibt Johannes Kerlen (Kapitän Knappenstollenstrolche) den Siegerpokal.

Autogramm von Gerald Asamoah
Sven Lieber und Reik Traue, beide eingefleischte Bayern-München-Fans, konnten sich nicht vorstellen, dass die Knappenstollenstrolche die Vorrunde überstehen und gingen eine Wette ein – die sie verloren. Nun müssen die beiden „Bayern“ einen Tag im Schalke-Trikot in der Öffentlichkeit umherlaufen. Mads Traue hatte etwas ganz Besonderes zu berichten: „Nach dem Autogramm von Gerald Asamoha auf meinem Fußballschuh, konnte ich noch besser spielen und habe gleich ein Tor geschossen.“

Platzierungen Knappenkids-Cup
•Jahrgang 2002 bis 2003: 1. Kaunitz and Friends, 2. ALLESKÖNNER, 3. Die Stützen.
•Jahrgang 2004 bis 2005: 1. Blau-Weiß Lüdenscheid 04, 2. FC Bad Oeynhausen, 3. SSVg 02 Velbert
•Jahrgang 2006 bis 2008: 1. Knappenstollenstrolche, 2. FC Bolzenplatz, 3. DJK Vorwärts Lette

Mehr Infos: http://knappenkids-cup2014.de/

Das Video:: http://www.s04.tv/de/unterhaltung/knappenkidstv/140706_knappenkidscup/page/1092—193-.html

Mehr Fotos: https://www.dropbox.com/sh/m5yv0pxwgog6rpy/AADtQIksHNpExZDj2091plfXa?n=142252129