CDU nominiert Jessica König

Friedewalde. Die CDU-Ortsunion Friedewalde traf sich zur Jahreshauptversammlung in der Gaststätte „Treffpunkt“ in Haselhorn. Dort wurden durch Wiederwahl erneut Jessica König als Vorsitzende, Thorsten Riechmann als stellvertretender Vorsitzender sowie Uschi Borgmann als Schriftführerin im Amt bestätigt. Als Beisitzer wurden Ina Beining-Wrede, Willi Traue und Wilfried Meier gewählt. Im Anschluss wurden Thorsten Riechmann und Jessica König als Vertreter für die Kreisvertreterversammlung zur Kommunalwahl 2020 nominiert.

Die CDU-Ortsunionsvorsitzende Jessica König wies darauf hin, dass bei der Kommunalwahl 2020 der Rat der Stadt Petershagen um zwei Mitglieder verringert werden müsse, dadurch sei es zu einer Veränderung der Wahlkreise gekommen. Jessica König bedauerte, dass nicht mehr jeder Ortsteil durch ein Ratsmitglied vertreten werde. Für die Kommunalwahl 2020 gibt es zwei neue Wahlkreise. Friedewalde und Südfelde bilden einen Wahlkreis und Eldagsen, Maaslingen und Meßlingen wurden ebenfalls zu einem Wahlkreis zusammengelegt. Durch die kürzlich erst beschlossene Zusammenlegung von Friedewalde und Südfelde werde es im Januar eine weitere Versammlung gemeinsam mit der CDU-Ortsunion Südfelde geben, wo die Kandidaten für den Rat der Stadt Petershagen und dem Kreistag von den Mitgliedern nominiert werden.

Während es nur noch ein Ratsmitglied für beide Dörfer gibt hat jedes Dorf auch weiterhin einen eigenen Ortsbürgermeister/in. Für Friedewalde wurde Jessica König als Ortsbürgermeister-Kandidatin für die CDU  nominiert. Es sei ihr wichtig, die Lebensqualität auf dem Dorf zu erhalten und auch zu verbessern. Dazu gehören der Ausbau des Funknetzes, die Erhaltung der Straßen und Wege Vorort und der Erhalt der dörflichen Infrastruktur.

Ein wichtiger Bereich sei auch das Internet bzw. der Breitbandausbau. Das Internet spielt heutzutage eine entscheidende Rolle im Alltag, ob im Homeoffice als Unternehmer oder Landwirt. „Ich freue mich wenn im neuen Jahr der Breitbandausbau in Friedewalde startet und die unterversorgten Gebiete Glasfaser bis ans Haus erhalten“, sagte Jessica König.

Noch bis Weihnachten besteht die Möglichkeit einen Vertrag für die Glasfaseranbindung bei der Firma Internexio auszufüllen sofern das Haus im geförderten Gebiet liegt.

Übersicht der “weißen Flecken”.

Im Anschluss der Versammlung gab es noch ein gemütliches Weihnachtsessen mit verschiedenen Schnitzelvarianten. Die CDU Friedewalde wünscht allen eine schöne und besinnliche Weihnachtszeit.

This entry was posted in Politik.