Ein Stern über dem Stall

Weithin sichtbar: Der leuchtende Stern über dem Stall von Niedringhaus Agrar. Passen dazu drei Weihnachtsbaum-Installationen. Foto: Helge Niedringhaus

Friedewalde. Seit dem ersten Adventswochenende leuchtet Friedewaldes höchster Stern auf der Getreidesiloanlage von Niedringhaus Agrar – und zwar in einer Höhe von 23 Metern über dem Erdboden. Stefan Wrede hat die Eisenkonstruktion mit einem Durchmesser von knapp drei Metern in mühevoller Handarbeit geschweißt. Zu dritt erfolgte, bei winterlichen Temperaturen in luftiger Höhe, die Montage des mehr als 40 Kilogramm schweren Prototyps. Die Arbeit hat sich offensichlich gelohnt, denn viele Vorbeifahrende haben ihre Freude über den leuchtenden Stern schon zum Ausdruck gebracht. „Das freut auch uns“, sagt Helge Niedringhaus und wünscht allen eine gesegnete Adventszeit. Stern und Weihnachtsbäume leuchten täglich von 5 Uhr bis um 9 Uhr sowie von 16 Uhr bis um 23 Uhr.