Wegholmfest in entspannter Atmosphäre

Das Wegholmfest 2017, war trotz kurzfristiger Planung mit über 100 Leuten gut besucht. Es fand in diesem Jahr auf dem Gelände von Sascha Kleine statt. Im Zusammenhang mit dem Projekt „Stampfgemeinde Minden“ , vom gemeinnützigen Verein „Stellwerk Minden“ und dem Festival PSY VISION ist Sascha Kleine einem weiten Publikum bekannt.

Die Wegholmer nahmen das Angebot, dort zu feiern, gern an. Der Platz erinnerte an einen verwunschenen Garten, so dass man sich wie Alice im Wunderland fühlen konnte. Komplett um das Gelände führte ein mit Zweigen umrankter Pfad, der zum Rundgang einlud und das liebevoll hergerichtete Gelände zeigte. Es gab viel zu entdecken von kunstvoll gestalteten Porzellan-Blumenarrangements bis hin zum Baumhaus, welches besonders für die anwesenden Kinder ein Highlight war.

Das Highlight für die Erwachsenen hingegen war ein kultiger Plattenspieler und alte LPs, so war die musikalische Unterhaltung gesichert.

An zwei Plätzen brannten Lagerfeuer und luden zum Verweilen und klönen ein. In einem Zirkuszelt befanden sich bei Klöben und Kuchen weitere Sitzmöglichkeiten für die Gäste. Nach Einbruch der Dunkelheit wurden durch Schwarzlicht alle, mit knallig neonfarbenen Garnen, per Hand hergestellten Traumfänger in Szene gesetzt und schafften dadurch eine besondere Atmosphäre.

So verbrachten die Wegholmer bei Bier und Bratwurst einen geselligen Abend, der erst nach Mitternacht endete und bedankten sich beim Gastgeber für den schönen Abend, der gewiss allen in guter Erinnerung  bleiben wird.

Übrigens, wer neugierig ist, sei es auf das Gelände oder auf das nächste Festival, Sascha Kleine und sein TEAM planen das nächste Festival vom 1. September bis 3. September 2017.