Seminarraum zum Verlieben

Einzigartig: Das Ambiente im neuen Seminar- und Versammlungsraum von Annika Lüttge und Carsten Putz an der Lavelsloher Straße 28 in Friedewalde.

Friedewalde. Nachdem alle Kneipen in Friedewalde geschlossen haben, fehlt vielen Vereinen ein buchbarer Versammlungsraum. Zwar stellen Heimatverein, Kirchengemeinde oder Rassegeflügelzuchtverein hin und wieder ihre Räumlichkeiten zur Verfügung, doch auf Dauer ist das auch keine Lösung. Die Idee von Annika Lüttge und Carsten Putz könnte da helfen: sie haben einen Seminar- und Versammlungsraum im Dachgeschoss ihres Hauses an der Lavelsloher Straße 28 geschaffen, der seinesgleichen sucht. Mit rund 100 Quadratmetern Größe lassen sich dort bis zu 30 Personen unterbringen.

Präsentationstechnik: Beamer, Lautsprecher und Leinwand (nicht im Bild). Foto: Jürgen Krüger

Angelegt als Geschäftsmodell

Annika Lüttge und Carsten Putz haben aber nicht nur Friedewalder Vereine im Blick. Auch für Unternehmen und andere Organisationen aus der Region und darüber hinaus dürften die neuen Räumlichkeiten interessant sein. „Die Vermietung ist geschäftlich angelegt“, sagt Annika Lüttge. Es gab eine behördliche Abnahme durch das Bauamt der Stadt Petershagen, so dass alle Anforderungen an einen professionellen Schulungsraum erfüllt sind. Insbesondere die Beleuchtung spiele eine wichtige Rolle, wie Carsten Putz sagt. Mit dem verbauten LED-Lichtkonzept seien Szenarien von gemütlich warm bis helles Arbeitslicht möglich. Natürlich gibt es einen Beamer und eine Leinwand. Und ab Sommer 2022 soll schnelles Glasfaser-Internet dazukommen. Auf der anderen Seite sagen beide aber auch, was der neue Seminar- und Versammlungsraum nicht ist: ein Raum für Partys, Geburtstage oder andere Feierlichkeiten.

Ein Hingucker: Die rustikale und gemütliche Sitzecke. Foto: Jürgen Krüger

Viel Holzoptik, rustikale Möbel, Einbauküche mit Geschirrspüler

Herausragend dürfte das Ambiente sein: viel Holz sowie rustikale Stühle und Tische vermitteln fast schon Wohnzimmeratmosphäre. Die Arbeit in Kleingruppen ist hervorragend möglich, hier sticht insbesondere die gemütliche Sitzecke ins Auge. Die kleine Einbauküche mit Geschirrspüler dürfen die Gäste nutzen, um sich selbst zu verpflegen, wobei sie Getränke und Speisen mitbringen oder anliefern lassen müssten. Für mehrtägige Seminare haben Annika Lüttge und Carsten Putz sogar eine Übernachtungsmöglichkeit für die Seminarleitung geschaffen. Sie selbst werden die neue Arbeitsumgebung insbesondere für Seminare in der Hundeausbildung nutzen. Annika Lüttge und Carsten Putz sind zertifizierte Ausbilder für das sogenannte „Mantrailing“ (Suche nach einer Person anhand ihres Individualgeruchs durch einen Personenspürhund). Dafür haben sie ein eigenes Unternehmen Instinktief gegründet.

Die Einbauküche für Selbstversorger: Mit Kaffeemaschine, Kühlschrank, Mikrowelle und Geschirrspüler. Foto: Jürgen Krüger

Preisnachlass für Vereine

Bezüglich der Preisgestaltung haben sich Annika Lüttge und Carsten Putz reichlich Gedanken gemacht. Und so gibt es eine Unterteilung in Gruppen bis zu 12 Personen und ab 13 Personen. Gemeinnützige Vereine erhalten 10 Prozent Nachlass. Individuelle Vereinbarungen und Buchungen seien zudem möglich. Hier eine Übersicht:

Tagesbuchung (bis 9 Stunden)
149 Euro bis 12 Personen
169 Euro ab 13 Personen

Tagesbuchung (bis 5 Stunden)
89 Euro bis 12 Personen
109 Euro ab 13 Personen

Abendbuchung ab 18 Uhr (bis 4 Stunden)
74 Euro bis 12 Personen
94 Euro ab 13 Personen

Nachlass für gemeinnützige Vereine: 10 Prozent.
Individuelle Buchungen auf Anfrage möglich.

Buchung und Anfragen
Annika Lüttge & Carsten Putz
Lavelsloher Straße 28
32469 Petershagen
Mobil (01 52) 33 59 31 67
E-Mail: info@instinktief.de

Freuen sich auf ihre Gäste: Annika Lüttge und Carsten Putz. Foto: Jürgen Krüger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.