Olles up platt

Die plattdeutsche Gruppe: Hier beim Treffen im Januar 2019 bei Carola Westermann. Im Uhrzeigersinn, beginnend bei der Gruppensprecherin Anneliese Trölenberg (hinten, roter Pullover), Heinz Trölenberg, Cornelia Wilk, Anette Vinke, Angelika Dreier, Otto Vinke, Gerda Meißner, Georg Meißner, Horst Kruse, Helga Kruse und Carola Westermann. Foto: Karl-Christian Ebenau

Friedewalde. Die plattdeutsche Gruppe im Heimatverein gibt es schon genauso lange wie den Heimatverein selbst, nämlich seit 1990. Erste Gruppensprecherin war Christina Ruhe, es folgte Hans Marold. So beginnt die heutige Gruppensprecherin Anneliese Trölenberg, die sich auf plattdeutsch mit ihrem Beinamen „Born Anneliese“ vorstellt, die Beschreibung der Gruppe. Die plattdeutsche Sprache in Geselligkeit zu pflegen, ist ihr Anliegen. Alle zwei Monate treffen sich die Mitglieder privat, wobei es eine offene Gruppe sei. Neulinge, die gerne plattdeutsch sprechen oder auch plattdeutsch lernen möchten, seien herzlich willkommen. Ortsbürgermeister Karl-Christian Eebenau war zu Gast und bat die Gruppenmitglieder, sich kurz vorzustellen. Das Ergebnis kann man hören – natürlich in plattdeutscher Sprache.

Plattdeutsche Gruppe im Heimatverein Friedewalde. Ansprechpartnerin: Anneliese Trölenberg, Telefon (0 57 04) 225.

One thought on “Olles up platt

Comments are closed.