Neue Wege gehen

Screenshot: Die neue Internetpräsentation der Niedringhaus GbR (www.niedringhaus-agrar.de) zeigt im Beispiel ein Luftbild vom neuen Ferkelaufzuchtstall an der Stemmer Landstraße. Foto: Jürgen Krüger

Screenshot: Die neue Internetpräsentation der Niedringhaus GbR (www.niedringhaus-agrar.de) zeigt im Beispiel ein Luftbild vom neuen Ferkelaufzuchtstall an der Stemmer Landstraße. Foto: Jürgen Krüger

Petershagen-Friedewalde. Helge Niedringhaus liebt die Landwirtschaft. Aufgewachsen auf dem elterlichen Hof in Friedewalde, absolvierte er eine Ausbildung zum Landwirt und legte mit einem Studium der Agrarwissenschaften nach. Mittlerweile leitet er den Familienbetrieb im Friedewalder Dorfkern, und führt das Unternehmen mit Freundin Julia Tebbe, Mutter Lisa, Vater Heinz-Rudolf und sieben Mitarbeitern in die Zukunft. Dazu gehört auch die erste Internetpräsentation der Unternehmensgeschichte, die der 31-Jährige dazu nutzen möchten, die Öffentlichkeit über sein landwirtschaftliches Unternehmen zu informieren. Auch um Friededwalde.de zu stärken, hat sich Helge Niedringhaus sofort für eine Partnerschaft entschieden.

Meistens gut gelaunt: Helge Niedringhaus. Foto: Jürgen Krüger

Meistens gut gelaunt: Helge Niedringhaus. Foto: Jürgen Krüger

Öffentlichkeitsarbeit der Verbände reicht ihm nicht aus
„Viele wissen gar nicht, was wir genau machen, oder was sich zum Beispiel in unserem neuen Stall auf dem Rießen abspielt. Außerdem reicht mir die Öffentlichkeitsarbeit der landwirtschaftlichen Verbände nicht aus. Das möchte ich ändern“, sagt Helge Niedringhaus. Eine Internetpräsentation gehöre heute zu einem Unternehmen mit dazu. „Fast jeder Handwerker hat eine“, sagt Helge Niedringhaus, der außerdem aus nahezu dem gesamten norddeutschen Raum Praktikanten beschäftigt, die sich nun künftig vorab besser über die Niedringhaus GbR informieren könnten. Zuletzt möchte es der Agrar-Ingenieur nicht allein den Medien überlassen, welche Meinungen sich die Bürgerinnen und Bürger über die Landwirtschaft bilden.