Gründung der Arbeitsgruppe Friedhof

Die Ortsbürgermeisterin Jessica König hat sich mit Tanja Müller (Sachgebietsleiterin Friedhofswesen) und Dennis Gieseking (Friedhofsgärtner) von der Stadt Petershagen getroffen und eine Bestandsaufnahme von beiden Friedhöfen gemacht.

Man wurde sich einig, dass es Handlungsbedarf bezüglich der Friedhofspflege auf beiden Friedhöfen gibt. Es gibt unterschiedliche Faktoren die für den schlechten Zustand der Friedhöfe in Betracht kommen. Einer der Hauptgründe ist, dass man  aufgrund des 2012 beschlossenen Pflanzenschutzgesetzes keine Herbizide und auch keine Hausmittel wie Essig und Salz, zur Unkrautvernichtung auf den Friedhöfen ausbringen darf.

Ein weiterer Grund ist, dass sich die Bestattungsformen in den letzten Jahren geändert haben. Viele Familiengrabstätten werden aufgegeben, da sie für die Angehörigen als zu „arbeitsintensiv“ empfunden werden. Teilweise leben die Angehörigen weiter weg oder sind selber schon alt, so dass vermehrt pflegeleichte Grabformen gewünscht werden. Dadurch entstehen viele freie Flächen auf den Friedhöfen. Früher haben die Friedewalder nicht nur das Grab sondern auch den Weg davor mitgeharkt, so dass sich das Unkraut nicht so schnell vermehren konnte, das ist heutzutage leider keine Selbstverständlichkeit mehr.

Gegen soviel Unkraut kann auch die Friedhofsgärtnerin Marlene Barrelmeier alleine nicht ankommen. Deshalb wurde beschlossen, dass wir für den alten Friedhof eine zusätzliche Kraft für ca 10 Stunden / Monat bekommen. Diese Stelle soll ab Herbst von Christoph Rodenberg übernommen werden.

Die Friedewalder wünschen sich auf dem Friedhof Baumgräber, wie sie auf den kirchlichen Friedhöfen in Südfelde und Petershagen zu sehen sind. Auf den städtischen Friedhöfen gibt es Baumgräber, aber die sind wesentlich anonymer. Weiteren Handlungsbedarf gibt es bei der Friedhofskapelle und den Beeten davor.

Wer die Arbeitsgruppe Friedhof unterstützen möchte meldet sich bitte bei:

Jessica König
Handy: 01515 607 66 80
Email: jk-wegholm@web.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.