Die Kneipe bleibt zu

Steht seit vielen Jahren leer: Der Friedewalder Hof an der Förthofstraße. Foto: Jürgen Krüger

Friedewalde. Viele Friedewalder hatten sich darauf gefreut, dass Kerstin Langenkämper den Friedewalder Hof wiedereröffnen wollte. Doch dann verschob sich der geplante Eröffnungstermin auf unbestimmte Zeit. Jetzt zogen Kirsten Langenkämper und Eigentümer Udo Paul die Reißleine und hoben den Pachtvertrag im gegenseitigen Einvernehmen auf. Es gibt wohl größere Probleme mit den Wasserleitungen. “Eine Zwischendecke musste raus, und der Wasserdruck stimmte nicht. Die Stadt Petershagen hat neue Leitungen verlegt, aber es gibt noch ein Leck, dass wir noch nicht gefunden haben. Der Aufwand ist doch größer als erwartet”, sagt Udo Paul. “Vielleicht waren wir mit der geplanten Eröffnung auch zu voreilig.” Nach wie vor bietet das Mindener Immobilien-Fachbüro Schugt, dessen Inhaber Udo Paul ist, den Friedewalder Hof zum Kauf oder zur Pacht an. Informationen unter Telefon (05 71) 219 73

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.