Rawinder lebt seinen Traum

Zu zweit geht es besser: Rawinder und Katharina Meier versuchen, einen beruflichen Teil ihres Lebens als Selbstständige zu gestalten. Foto: Jürgen Krüger

Friedewalde. Den Meistertitel als Zentralheizungs- und Lüftungsbauer hat er schon lange in der Tasche, doch nun wagt Rawinder Meier den nächsten Schritt. Am Montag, 16. September, starten er und seine Ehefrau Katharina in die Selbstständigkeit. “Wir freuen uns auf die neue Herausforderung”, sagen beide einstimmig. “Meier Heizung – Sanitär” heißt die neue Firma. Und einen Slogan auf Plattdeutsch gibt es auch schon: “Ut Freiwohle fö Freiwohle”. Außerdem ist das Unternehmen neuer Partner der Friedewalder Website.

Rawinder Meier ist ein Dorfkind

Natürlich möchte der 38-Jährige seine Kundschaft nicht auf ein Dorf beschränken, sondern kreisweit unterwegs sein. Bäder und Sanitär, Öl-, Gas- und Holzheizungen, Solaranlagen für Wärme und Wasser, Haustechnik, Installation, Wartung und Reparaturen aus Meisterhand – so steht es auf seinem Flyer, den er in der Brandheider Nachbarschaft bei von Behren Mediendesign in Auftrag gegeben hat. Rawinder Meier ist nämlich ein Dorfkind. Geboren und aufgewachsen im Haus seiner Großeltern (Brandheide 6 in Friedewalde), wo er mit seiner Familie lebt und wo auch der Firmenstandort ist. Der gemeinsame Sohn Noah (6) besucht seit ein paar Tagen die nicht weit entfernte Grundschule Friedewalde. Der Vorname “Rawinder” stammt übrigens aus dem Indischen. “Mein Vater ist Inder, lebt aber schon seit 40 Jahren in Deutschland.”

Bei Borgmann gelernt

Katharina Meier ist gelernte Krankenschwester und arbeitet Teilzeit (20 Stunden pro Woche) im Herz- und Diabeteszentrum Bad Oeynhausen. Sie wird einen Teil der Büroabeit im neuen Familienbetrieb übernehmen. “Ich denke, mit dieser Regelung können wir erst einmal starten”, sagt die 34-Jährige. Rawinder Meier hat 1999 mit einer Ausbildung zum Zentralheizungs- und Lüftungsbauer bei Borgamnn Heizungs- und Sanitärtechnik in Friedewalde begonnen, dort viele Jahre lang gearbeitet und sich zum Meister qualifiziert. “Bei einem kleinen Handwerksunternehmen wie Borgmann muss jeder Facharbeiter jede Arbeit können. Das kommt mir natürlich zu Gute”, sagt er.

Bürojob ist nichts für ihn

Allerdings hat er in seinem Berufsleben auch nicht so gute Erfahrungen gemacht. Vor zwei Jahren wechselte er in die Industrie zu Grohe in Porta Westfalica-Lerbeck. Doch der Bürojob im technischen Service war nichts für ihn. “Ich habe es wenigstens ausprobiert”, sagt Rawinder Meier rückblickend. Nach nur fünf Monaten zog es ihn zurück auf die Baustelle. Er arbeitete zunächst bei Düker Wasser & Wärme in Barkhausen im Kundendienst, ehe ihn sein Traum wieder packte. “Die Idee, mich selbstständig zu machen, trage ich schon seit Jahren mit mir herum”, verrät Rawinder Meier seine Motivation für die Selbstständigkeit. Werkzeug hat er bereits angeschafft, der Werkstattwagen ist bestellt. “Ein paar Aufträge sind schon da”, sagt Rawinder Meier und hofft, dass noch viele folgen werden.

MEIER Heizung – Sanitär
Rawinder Meier
Zentralheizungs- und Lüftungsbaumeister

Brandheide 6
32469 Petershagen

Telefon (057 04) 1 67 93 88

Email: info@meier-heizung-sanitär.de
www.meier-heizung-sanitär.de

One thought on “Rawinder lebt seinen Traum

  1. Klasse, ich finde es super diesen Schritt zu gehen . Einfach Machen ,wird schon gut werden !!!
    Dann die Unterstützung seiner Frau so einen Rückhalt braucht man.
    Ich wünsche einen tollen Start in die neue Zukunft !
    Mut zur Veränderung !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.