Stabweitergabe beim TuS Freya

Friedewalde(aw). Einen zufriedenen Blick zurück auf das abgelaufene Jahr warfen die Mitglieder des TuS Freya Friedewalde e.V. auf der Jahreshauptversammlung am vergangenen Freitag.

Rund 50 Mitglieder waren im Landgasthaus Rathert in Meßlingen erschienen, um auch einen neuen Vorstand zu wählen. Mit “Standing Ovations” verabschiedeten die Mitglieder Anita Lamottke, die sich nach vier Jahren in Doppelfunktion als 1. Vorsitzende und Finanzwartin, künftig uneingeschränkt den Finanzen des Vereins widmen wird. Als neuen ersten Vorsitzenden wählten die Mitglieder das langjährige Vorstandsmitglied Arne Wohl. Ebenfalls verabschiedet wurde nach unzähligen Vorstandsjahren die Sozialwartin Magritt Kruse, der Christoph Rodenberg im Amt folgen wird. Bestätigt in Ihren Ämtern wurden Martina Gieseking (2. Vorsitzende),Christopher Eikmeier (1. Sportwart). Die weiteren Ämter besetzen in den kommenden zwei Jahren Klaus-Dieter Behrmann (2. Sportwart), Niklas Feierabend(Pressewart). Im Festausschuss gab es kleinere Veränderungen, denn Jens-Christian Ebenau stellte sich hier nicht mehr zur Wahl, jedoch sucht man hier weiterhin vergeblich weibliche Mitglieder.
Im Jahresrückblick verwies der Vorstand auf die vielfältigen Aktivitäten des Vereins. Angefangen mit dem beliebten Sportfest incl. des Mühlenlaufes, welcher in diesem Jahr zusätzlich die Auszeichnung der silbernen „Stern des Sports“ erhalten hatte, über den Skat-und Knobelabend oder die Teilnahme am Friedewalder Weihnachtsmarkt. Insbesondere bedankte sich der Vorstand bei allen Mitgliedern, die in Zeiten der Hallenrenovierung in Friedewalde weite Wege in Kauf nehmen mussten, nun aber das neue Schmuckstück hegen und pflegen sollen.
Auch über die starke Resonanz auf das „Crowdfunding“ zugunsten neuer Ausrüstung der Geräteräume zeigte sich der Vorstand sehr erfreut. Die Handballer des TuS, die im HSV Minden-Nord spielen, berichteten von der guten sportlichen Entwicklung der Mannschaften, jedoch fehlen dem Verein einige Schiedsrichter. Auch die TT-Spieler im TTCPF berichteten von den sportlichen Erfolgen der insgesamt 14 Mannschaften. In den Berichten der einzelnen Abteilungen zeigte sich, dass im Breitensport in vielen Gruppen ein reger Zulauf herrscht. Die Mitgliederzahlen pendelten sich auf dem Stand des Vorjahres ein, obwohl erneut mehr Eintritte als Austritte gezählt wurden. Hier berichtete der Vorstand über eine Bereinigung des Mitgliederbestandes, der für einen minimalen Rückgang der Mitgliederzahlen gesorgt hat. Finanzwartin Anita Lamottke präsentierte erneut eine positive finanzielle Entwicklung des Vereins, so dass die Beiträge erneut stabil gehalten werden konnten. Folgende Ehrungen nahm die 2. Vorsitzende Martina Gieseking vor:

15 Jahre (silberne Ehrennadel)
Carina Hoppmann, Juliane Koepper, Andreas Kruse, Gerd Kruse, Horst Lühmann, Christiane Meier, Jana Plankert, Stefanie Themann, Gideon Vondran, Bärbel Wendt, Andreas Wicke

25 Jahre (goldene Ehrennadel)
Stefan Wrede, Michael Backs, Lara Buchholz, Elise Grothaus, Fabio Krüger, Regina Kruse-Mohrhoff, Kevin Mohrhoff, Tabea Mohrhoff, Dagmar Meyer, Doris Rathert-Horstmann, Günter Vollmann-Leclaire

40 Jahre (Silbermedaille)
Wilhelm Schäfer, Friedrich Schmidt, Wilhelm Rodenbeck

50 Jahre (Goldmedaille)
Gerhard Grannemann, Helmut Seifert, Heinrich Wehking

150 Jahre rot-weisses Sportlerherz v..l. Gerhard Grannemann, Heinrich Wehking, Martina Gieseking(2. Vorsitzende), Helmut Seifert, Arne Wohl (1. Vorsitzender)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.