50 Jahre Dorfgemeinschaftsfest in Friedewalde





Der Wagenkorso durch Friedewalde bildet den Höhepunkt des Dorfgemeinschaftsfestes

Für die Kulturgemeinschaft Friedewalde und die Ortschaft Friedewalde steht in diesem Jahr ein besonderes Ereignis an. Am 14. und 15.September findet das 50.Dorfgemeinschaftsfest statt. Es ist seit 50. Jahren, alle drei Jahre ein wiederkehrender Höhepunkt, mit Kulturabend und dem Wagenkorso.

Ein extra dafür gegründeter Arbeitskreis -bestehend aus Mitgliedern der örtlichen Vereine-unterstützt die Kulturgemeinschaft bei der Organisation dieses Festes.

Den Anfang macht der Kulturabend am Samstag in einem Zelt auf dem Schulhof der Grundschule. Dieser Abend wird von Gruppen und Vereinen und der Grundschule Friedewalde mitgestaltet. Die Besucher können sich auf einen abwechslungsreichen Abend freuen.

Am Sonntag steht der Wagenkorso durch die Ortschaft Friedewalde ganz im Mittelpunkt. Die Kulturgemeinschaft freut sich auf viele Wagen, Fahrradgruppen oder sonstige Gefährte, die an diesem Umzug teilnehmen. Anmeldungen für den Wagenkorso bitte an elke.buddenbohm@t-online.de bis zum 30.06.2019.

Die Landfrauen sorgen am Sonntag mit Kaffee und selbstgebackenem Kuchen auf dem Festgelände für das leibliche Wohl der Besucher.

Die Kulturgemeinschaft Friedewalde und der Arbeitskreis “50 Jahre Dorfgemeinschaftsfest” freut sich auf eine große Beteiligung am Wagenkorso und an dem Kulturabend. Einen genauen Zeitplan und einen detaillierten Ablauf des Dorfgemeinschaftsfestes erscheint rechtzeitig hier auf dieser Seite.

Adventliche Rundreise durch Friedewalde

Friedewalde. Nach dem guten Start und einem tollen Konzert mit dem Posaunenchor Friedewalde im Frühjahr 2017 steht für den Projektchor, unter der Leitung von Regina Kruse-Mohrhoff, ein neues Ereignis an.
Am Dienstag, 18.Dezember ist ein offenes Singen an vier verschiedenen Stationen in Friedewalde geplant. An den Stationen werden bekannte Advents- und Weihnachtlieder gesungen und die Weihnachtsgeschichte in Teilen vorgelesen.

Der Anfang wird um 17 Uhr im Park vor dem Altenheim Kruse gemacht. Hier wird der erste Teil der Weihnachtsgeschichte vorgetragen, eingerahmt mit Liedern vom Projektchor. Weiter geht es dann um 17.45 Uhr an der Straße „Am Alten Friedhof“ mit dem zweiten Teil. Als vorletzte Station ist der Projektchor dann in der Siedlung, an der Kreuzung „Möllers Kamp/Zur Alten Mühle“ um 18.30 Uhr zu hören.

Das Finale findet um ca. 19.15 Uhr an der Friedewalder Kirche statt, wo dann diese musikalische Rundreise ihren gemütlichen Ausklang bei Heißgetränken und Weihnachtsgebäck findet. Jeder der Lust hat, ist herzlich willkommen sich bei den Singorten dem Projektchor anzuschließen und bis zur Kirche mitzukommen.

Bei Absage durch schlechtes Wetter, ist die Rundreise dann einen Tag später, für Mittwoch 19.Dezember, eingeplant.

Genesis Brass live in concert

Kraftvoll: “Genesis Brass” beim letzten Konzert in Friedewalde. Foto: Sebastian Kanning

Hörprobe

 

Friedewalde. Das Bläserensemble „ Genesis Brass“ gastiert am Sonntag, 9. Dezember, um 17 Uhr in der Kirche zu Friedewalde. Bei diesem Konzert stellen die Blechbläser unter der Leitung von Christian Sprenger das neue Album „Niemals war die Nacht so klar 2“ vor. Das neue Programm setzt sich aus verschiedenen weihnachtlichen Liedern zusammen, die aus der Feder von Christian Sprenger und Anne Weckeßer sind. Diesmal wurden neben adventlichen und weltlichen Weisen auch die „Weihnachtsklassiker“ wie „O du fröhliche“ oder „Stille Nacht, heilige Nacht“ musikalisch neu interpretiert. Entstanden sind 14 farbige und stimmungsvolle Fantasien und Bearbeitungen für Posaunenchöre und Bläserensembles.

„Genesis Brass“ schaut im kommenden Jahr auf ein zehnjähriges Bestehen zurück. In dieser Zeit ist das Erscheinen von „Niemals war die Nacht so klar“ bereits die fünfte Publikation für Posaunenchöre und Bläserensemble. Jeder, der „Genesis Brass“ schon einmal live erlebt hat, kennt ihre besondere musikalisch gespielte Art. Das Ensemble spielt in einer Besetzung mit vier Trompeten, vier Posaunen und einer Tuba- seit Jahren unter der Leitung von Prof. Christian Sprenger zusammen. In dieser Zeit hat sich der typische „genesis brass“-Sound entwickelt, der auch durch den Einsatz des Flügelhorns und des Euphoniums geprägt ist.

Die  Stellen für den Kartenvorverkauf erscheinen rechtzeitig in der Tagespresse und auf Friedewalde.de. Der Kartenpreis beträgt im Vorverkauf und an der Abendkasse 12 Euro. Eine Kartenreservierung ist aber jetzt schon beim Posaunenchor Friedewalde per Email möglich: tickets@posaunenchor-friedewalde.de möglich. Die Konzertbesucher dürfen sich auf vielfältige Inspirationen für die kommende Advents und Weihnachtszeit freuen.

Posaunenchor trifft Projektchor

Es wird geprobt für das erste Konzert

Posaunenchor trifft Projektchor – das ist ein neues Programm, welches großen Zuspruch in der Kirchengemeinde Friedewalde gefunden hat. In der Vergangenheit gab es Konzerte in Friedewalde, bei denen der Chor der Landeskirchlichen Gemeinschaft Minden mitwirkte. Da sich dieser Chor aufgelöst hat, wurde vor drei Monaten Werbung für einen Projektchor gemacht.
Beim ersten Übungsabend konnten mehr als zwanzig Sängerinnen und Sänger begrüßt werden.
Inzwischen ist der Chor auf eine Stärke von 30 Mitwirkenden angewachsen und trifft sich jeden Dienstag im Gemeindehaus.

Die Leitung des neuen Projektchores hat Regina Kruse-Mohrhoff

Bei den Projektteilnehmern handelt es sich sowohl um Chorerfahrene als auch um ” Neulinge “, die einfach Lust haben, mal in einen Chor zu singen.
Die Leitung des Projektchores hat Regina Kruse-Mohrhoff. Am Klavier begleitet souverän Kevin Mohrhoff.

…. und am Klavier- Kevin Mohrhoff

Am 4. Mai tritt dann der Projektchor das erste Mal in der Kirche zu Friedewalde auf. Beim Konzert wird der Posaunenchor Friedewalde die Musikstücke, “Du bist die Kraft die mir oft fehlt” und “Der Mond ist aufgegangen” zusammen mit dem Projektchor vortragen.
Der Posaunenchor Friedewalde unter der Leitung von Dietrich Trölenberg spielt verschiedene Choralbearbeitungen sowie neuvertonte Musikarrangements.
Die beiden Organisten der Kirchengemeinde Friedewalde, Miriam Trölenberg und Birte Teikemeier werden beim Konzert mitwirken.
Das Konzert beginnt um 19.30 Uhr in der Kirche zu Friedewalde und der Eintritt ist frei.

(Fotos U.Westermann)

 

 

Posaunenchor meets Projektchor

Friedewalde. Der Posaunenchor Friedewalde veranstaltet am Freitag, 4.Mai um 19.30 Uhr ein Konzert in der Kirche zu Friedewalde. Bei diesem Konzert soll erstmalig ein Projektchor aus Sängerinnen und Sängern unter der Leitung von Regina Kruse-Mohrhoff mitwirken.

Wer nicht die Zeit hat immer in einem Chor zu singen, aber Freude am Singen hat, ist hiermit herzlich eingeladen.
Das erste Mal trifft sich der Projektchor am Dienstag, 6.Februar, um 20 Uhr im Gemeindehaus. An diesem Abend soll dann das Vorhaben vorgestellt, und die weiteren Übungsabende abgesprochen werden.

Wer nun schon Fragen hat, der kann sich an Regina Kruse Mohrhoff, Telefon (0 57 04) 13 04, Dietrich Trölenberg, Telefon (0 57 04) 207 oder per Email an info@posaunenchor-friedewalde.de wenden.

Bei dem Konzert am 4. Mai werden die beiden Organisten der Kirchengemeinde, Miriam Trölenberg und Birte Teikemeier ebenfalls mitwirken.

 

Das Warten hat sich gelohnt

“Es ist ein wenig, wie nach Hause zu kommen”, so begrüßte Christian Sprenger, Dirigent von “genesis brass” die Konzertgäste in der gut besuchten Friedewalder Kirche. “genesis brass” war am vergangenen Freitag, 5.Mai 2017, das dritte Mal in Friedewalde zu Gast. An diesem Abend erklang das erste Stück mit dem Titel “Jericho”, um zu testen, ob die kürzlich renovierte Kirche diesem gewaltigen, wohlbekannten Sound standhält. Viele bekannte Choräle in einer besonderen Bearbeitung aus der Feder von Christian Sprenger und seiner Schwester Anne Weckeßer sorgten für langanhaltenden Beifall der Zuhörer.
Zwischen den Stücken stellte Sprenger das Ensemble von der ersten Trompete bis hin zur Tuba vor. Nicht nur das Hören sondern auch das Sehen bzw. Beobachten der einzelnen Musiker war beeindruckend. Eine Premiere krönte den Abend. Ein Stück, welches Christian Sprenger am 1. Mai diesen Jahres komponiert hatte, wurde ein Tag vor dem Konzert von “genesis brass” einstudiert und erklang erstmals in der Friedewalder Kirche.
Bei dem Stück “The Power of Love” wurde aus dem Dirigenten Sprenger spontan ein Zugposaunen-Bläser.
Nach knapp zwei Stunden versuchte “genesis brass” sich zu verabschieden, welches aber durch langanhaltenden Beifall und standing ovations verhindert wurde. Erst drei Zugaben waren nötig, um sich von dem Publikum verabschieden zu können.
Der obligatorische Blumenstrauß erhielt in diesem Falle nicht das Ensemble bzw. der Dirigent, sondern Dorothea Sprenger, die es sich nicht nehmen ließ ebenfalls nach Friedewalde anzureisen.
“Dieser Konzertabend wird uns lange in Erinnerung bleiben”, so der Tenor vieler Konzertbesucher.
Der Posaunenchor Friedewalde hat es wieder einmal geschafft, viele Menschen mit guter Musik glücklich zu machen.

Danke an Sebastian Kanning für die Fotos die unter diesem Link zu finden sind:
https://www.dropbox.com/sh/mxifakdnq8firnt/AAB6Tg_QOpBCnRyGM-A2R4ooa?dl=0

Brasilien-Berlin-Friedewalde

“Genesis Brass” unter der Leitung von Christian Sprenger

Am kommenden Freitag,5. Mai um 19.30 Uhr ist es soweit. “Genesis Brass” gibt das dritte Konzert in der Kirche zu Friedewalde. Für dieses Konzert reist das Ensemble aus allen Teilen der Welt an. Den Konzertbesuchern erwartet ein Konzert der Extraklasse. Viele bekannte Choräle wurden in Choralfantasien umgewandelt. Desweitern sind auch bekannte Gospelsongs im Konzert zu hören. Es ist ein sehr abwechslungsreiches Programm was die Besucher erwartet. Der unverwechselbare Sound von “Genesis Brass” bleibt lange in Erinnerung. Das Ensemble freut sich ein drittes Mal auf Friedewalde und auf die Kirche, die dem Konzert einen würdigen Rahmen verleiht.
Einlass ist ab 18.00 Uhr bei freier Platzwahl. Der Kartenpreis beträgt 15,00 Euro

 

“Genesis Brass” im Mai in Friedewalde

Zum dritten Mal in Friedewalde ” Genesis Brass”

Der Posaunenchor Friedewalde kann nun, nach dem ausgefallenen Termin im November 2016, das Bläserensemble „genesis brass“ zu einem Konzert am Freitag, 5. Mai 2017 um 19.30 Uhr in der Kirche zu Friedewalde begrüßen.

Mit thematischem Fokus auf das Reformationsjubiläum stellt „genesis brass“ sein neues Konzertprogramm „Choralfantasien II – Ein feste Burg ist unser Gott“ vor.
In Anlehnung an das Lutherjahr, welches sich in diesem Jahr seinem Höhepunkt nähert, umfasst die Musik klangvolle Fantasien bekannter und wiederentdeckter Choräle Luthers wie „Die beste Zeit im Jahr ist mein“ oder „Vater unser im Himmelreich“ und anderer Lied- und Textdichter seiner wie der heutigen Zeit, darunter z. B. „Liebster Jesu„, „Geh aus mein Herz„, “ Die güldene Sonne„, „Danke für diesen guten Morgen“ und mehr.

Jeder, der „genesis brass“ schon einmal live erlebt hat, kennt ihre besondere musikalisch gespielte Art. Das Ensemble in der Besetzung mit vier Trompeten, vier Posaunen und einer Tuba arbeitet seit Jahren unter der Leitung von Prof. Christian Sprenger zusammen. In dieser Zeit hat sich der typische „genesis brass“-Sound entwickelt, der auch durch den Einsatz des Flügelhorns und des Euphoniums geprägt ist.

Freuen Sie sich auf vielfältige Inspirationen für das Lutherjahr 2017, komponiert und arrangiert von Christian Sprenger sowie Anne Weckeßer.

Karten für das Konzert sind ab sofort erhältlich unter:

  • tickets@posaunenchor-friedewalde.de
  • Buddenbohm Brass, Bollweg 6 in 32429 Minden
  • “Dies und Das“, Kleiriehe 2, in Friedewalde
    VVK und Abendkasse 15.-€

Einlass ist ab 18.00 Uhr bei freier Platzwahl.

Neuer Termin für Konzert mit “Genesis Brass”

Der Posaunenchor Friedewalde hat nun mit “Genesis Brass” einen Ersatztermin für das ausgefallene Konzert im November gefunden. Das Konzert findet nun am 5.Mai 2017 um 19.30 Uhr in der Kirche zu Friedewalde statt.

Kommen im Mai nach Friedewalde “Genesis Brass”

Dieses ist erstmal eine Vorankündigung. Weitere Einzelheiten über das Konzert und den Kartenvorverkauf werden frühzeitig bekannt gegeben.

Trompete, Zugposaune, Tuba und Co

20110806121514bild

Friedewalde. Der Posaunenchor Friedewalde lädt zur Schnupperstunde am Freitag, 01.Juli um 18.00 Uhr, in das Gemeindehaus ein.
Hier stellt sich der Posaunenchor mit seinen aktiven Mitgliedern und den Instrumenten vor. Der Hintergrund dieser Aktion ist, in diesem Jahr wieder einen Anfängerkurs bilden zu können.

Wer kann mitmachen:
Musikbegeisterte Mädchen und Jungen ab der dritten Klasse, die ein Blechblasinstrument erlernen möchten. Selbstverständlich sind auch Erwachsene und Wiedereinsteiger zu der Schnupperstunde eingeladen.
Alle Fragen rund um die Blechbläserausbildung werden hier dann vor Ort beantwortet.
Im Anschluss an die Schnupperstunde besteht die Möglichkeit dem Posaunenchor bei seiner Übungsstunde über die Schulter zu schauen bzw. zu hören.

Frühlingskonzert 2.0

Friedewalde. Wie bereits im vergangen Jahr lädt der Posaunenchor Friedewalde wieder besonders herzlich zum Frühlingskonzert am 03.04.16, den Sonntag nach Ostern, um 19.00 Uhr in die Kirche zu Friedewalde ein.

Posaunenchor Friedewalde

Der Posaunenchor Friedewalde freut sich auf das Konzert am 3.April

Das Konzert wird vom Posaunenchor Friedewalde und den Organistinnen
Birte Teikemeier und Miriam Trölenberg gestaltet. Außerdem wird der Chor der Landeskirchlichen Gemeinschaft Minden unter der Leitung von Miriam Trölenberg zu hören sein.

Das Programm wird fröhlich und beschwingt werden; von Johann Sebastian Bach bis hin zu den Liedermachern unserer Zeit. So wird die Filmmusik von „ Wie im Himmel“ bearbeitet von Christian Sprenger (Leiter und Komponist vieler Lieder des Bläserensembles Genesis Brass) genauso zu hören sein, wie das „ Jauchzet, jauchzet dem Herrn“ von Felix Mendelssohn Bartholdy. Dabei wird es ruhige besinnliche Momente genauso wie Swing und Grove samt Schlagzeug und Posaunenchor geben.

Alle Akteure freuen sich schon sehr auf ein schönes Konzert in der Friedewalder Kirche.

Der Eintritt ist wie immer frei. 🙂

 

Premiere in und für Friedewalde (mit Erklärvideos)

12144693_897749266928091_9214792868630412845_nFriedewalde. Jetzt ist es offiziell. Vom 05.05.2016 bis zum 08.05.2016 findet in Petershagen-Friedewalde (NRW) das erste FPV Race statt. Das Rennen wird in Verbindung mit dem Sportfest vom TuS Freya Friedewalde stattfinden. Das offizielle Rennen wird vom 07.05.16 – 08.05.16 durchgeführt, die Qualifikation findet am Samstag statt und am Sonntag steht das Final an. Für das Rennen ist die Teilnehmerzahl auf 40 Piloten begrenzt. Am Donnerstag und Freitag kann die Bahn für ein freies Training genutzt werden, an dem die Piloten für das Rennen sowie Piloten die nicht unter den Teilnehmern sind, fliegen können. Für die Videofrequenz ist 5,8GHz in der Stärke 25mW vorgesehen. Bitte bringt rechtsdrehende und linksdrehende Antennen mit. Die Anmeldungen für das Rennen beginnt ab den 01.11.2015 20:00 Uhr mit folgenden Informationen (Name/Startnummer/Copter/Wohnort/Rookie oder Pro) und geht an fpvracefriedewalde@gmail.com. Als Startgebühr für das Rennen ist ein Betrag von 20,00€ zu entrichten. In diesem Betrag ist das freie Training am Donnerstag und Freitag, sowie 2x Bratwürstchen, 2x Pommes und 2x Kaltgetränk mit inbegriffen. Für alle Gastflieger und Teilnehmer am freien Training wird ein kleiner Unkostenbeitrag fällig. Getränke und weitere Leckereien können auf dem Sportfest erworben werden. An allen Tagen kann natürlich auch das Programm des Sportfestes genutzt werden und am Samstagabend wird dann noch etwas gefeiert. Weitere Informationen folgen.

Und darum geht es.